09.03.2018
FLUG REVUE

Inlandsmarkt wird so groß wie der US-MarktAirbus erwartet großes Wachstum in Indien

Indien benötigt in den nächsten 20 Jahren 1750 neue Passagier- und Frachtflugzeuge, um den exponentiellen Anstieg seines Luftverkehrsaufkommens zu bewältigen.

Airbus A320neo Vistara startend

Indien entwickelt sich zu einem der wichtigsten Luftfahrtmärkte, was sich auch bei den Flugzeugbestellungen bemerkbar macht. Hier startet eine neue A320neo von Vistara. Foto und Copyright: Airbus  

 

Laut der neuen Airbus-Studie besteht in Indien ein Bedarf für 1320 neue Standardrumpf- und 430 Großraumflugzeuge im Wert von 255 Milliarden Dollar. Das indische Passagieraufkommen wachse in den nächsten 20 Jahren fast doppelt so schnell wie der weltweite Durchschnitt. Dieses Wachstum des Luftverkehrs sei zu einem großen Teil auf die schnell expandierende Wirtschaft zurückzuführen.

Der zunehmende Wohlstand, die Urbanisierung und ehrgeizige staatliche Programme zur Anbindung der Regionen trügen aber ebenfalls zu einer steigenden Nachfrage nach Flügen bei. Bis 2036 würden indische Passagiere im Schnitt viermal so oft mit dem Flugzeug reisen wie heute. Der Flugverkehr, der den indischen Markt bediene, werde der Prognose zufolge so in den nächsten 20 Jahren um jährlich 8,1 Prozent wachsen – fast doppelt so schnell wie im weltweiten Durchschnitt mit 4,4 Prozent.

Airbus neuester "India Market Forecast" für den Zeitraum geht außerdem davon aus, dass der indische Inlandsflugverkehr zwischen 2017 und 2036 um das 5,5-fache zunehmen wird. Damit zieht er nicht nur mit dem Binnenverkehr in den USA gleich, sondern wächst auch schneller als die meisten anderen Märkte weltweit.

„Der Kern unserer Strategie heißt ‚Make in India‘. Airbus in Indien stärker positioniert als jeder andere internationale Flugzeughersteller. Unser Beschaffungsvolumen hat sich in den letzten zehn Jahren versechzehnfacht und beläuft sich heute auf als 550 Mio. US-Dollar jährlich“, sagte Srinivasan Dwarakanath, President von Airbus Commercial Aircraft in Indien. Indien werde sich bis 2019/2020 zum drittgrößten Luftfahrtmarkt der Welt entwickeln. Airbus sei mit Aufträgen über bisher mehr als 530 Flugzeuge gut aufgestellt, um dieses Wachstum als Partner zu begleiten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Erweiterte Einsatzmöglichkeiten Airbus A220 erhält ETOPS-Zulassung

14.01.2019 - Die A220 hat von der kanadischen Zivilluftfahrtbehörde die Zulassung für 180 Minuten ETOPS erhalten. Damit können Strecken direkt und ohne Einschränkung über Wasser und abgelegene Regionen bedient … weiter

Fast die Hälfte aller Flugzeuge für Emirates Airbus A380: alle Nutzer im Überblick

11.01.2019 - Das größte Passagierflugzeug der Welt tut sich schwer. Nur 321 Bestellungen konnte Airbus bislang für seine A380 verbuchen. Davon waren zum Jahresende 2018 234 Maschinen ausgeliefert. Unterdessen … weiter

MTU Aero Engines Polska 1000. Niederdruckturbine für A320neo

11.01.2019 - Die polnische Niederlassung der MTU Aero Engines hat Ende 2018 die 1000. Niederdruckturbine für den Getriebefan (GTF) PW1100G-JM fertiggestellt und an Pratt & Whitney ausgeliefert, teilte MTU heute … weiter

FACC feiert Auslieferung 1000. Landeklappenset für A321

11.01.2019 - Die österreichische Firma FACC hat den tausendsten Liefersatz der äußeren Landeklappen für den Airbus A321 ausgeliefert. … weiter

Aktuelle Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2019

10.01.2019 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere laufende Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit