27.04.2015
FLUG REVUE

Marktprognose für Australien und SüdpazifikAirbus erwartet Verdopplung der Widebody-Flotten

In der jüngsten Marktstudie geht Airbus für die Region Australien/Südpazifik bis zum Jahr 2033 von einer Steigerung der Airliner-Flotten auf mehr als 1200 Verkehrsflugzeuge aus.

Qantas Airbus A330-300

Airbus A330-300 von Qantas. Foto und Copyright: Qantas Group  

 

Der Global Market Forecast von Airbus erwartet ein Wachstum des internationalen Luftverkehrs in der Region Australien und Südpazifik von 4,5 Prozent. Die Passagierzahlen auf den Flughäfen Sydney, Melbourne, Adelaide, Brisbane und Perth soll sich in den kommenden zwei Jahrzehnten verdoppeln, mit einem jährlichen Zuwachs von 90 Millionen Fluggästen. Daher geht der europäische Flugzeugbauer bis zum Jahr 2033 von einer Steigerung der dortigen Passagierflugzeug-Flotten um 700 Maschinen auf mehr als 1200 Airliner aus. In den kommenden Jahren soll die Größe der Widebody-Flotte von den heutigen 290 auf mehr als 640 Flugzeuge steigen. Insgesamt schätzt Airbus den Bedarf auf 146 Standardrumpf-Verkehrsflugzeuge in der A320-Klasse und 353 Widebodys im Bereich von 250 bis mehr als 500 Sitzen.



Weitere interessante Inhalte
Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Winter 2018/2019 Condor fliegt nach Kuala Lumpur

13.12.2017 - Condor fliegt ab Winter 2018/19 wieder ein Ziel in Südostasien an. Kuala Lumpur in Malaysia wird ab November 2018 in den Flugplan des Ferienfliegers aufgenommen. … weiter

"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Zwischenfälle Probleme mit 787-Triebwerken erreichen Air New Zealand

11.12.2017 - Passagiere von Air New Zealand müssen sich auf Flugstreichungen und Verspätungen einstellen, nachdem die Airline vier Boeing 787-9 für Wartungsarbeiten an den Rolls-Royce Trent 1000 Triebwerken … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen