03.04.2017
FLUG REVUE

Airbus Customer Definition Center wächstAirbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten.

Airbus Hamburg Customer Definition Center Ausbau

Das Hamburger Customer Definition Center von Airbus wird erweitert. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das Airbus A350 Customer Definition Centre (CDC) in Hamburg-Finkenwerder werde seit Montag auf eine Fläche von 4500 Quadratmeter erweitert und binnen zwei Jahren auch die Kunden der Programme A320 und A330 betreuen, teilte Airbus mit. 

Das 2014 in einem früheren Transall-Endmontagehangar eingeweihte Kabinenzentrum auf dem Gelände in Hamburg-Finkenwerder hilft den Airlines, die für ihre bestellten Airbus-Flugzeuge passende Inneneinrichtung und Sitzkonfiguration auszuwählen. Dafür gibt es elegant gestylte Suiten mit originalgetreuen Demonstrationskabinen aller aktuellen und künftigen Ausstattungsvarianten sowie Einrichtungsstudios, in denen Modelle der möglichen Kundenkabinen probeweise schon bei den später typischen Funktionsabläufen, etwa dem Essensservice, getestet werden können.

Außerdem gibt es, wie in einem Einrichtungshaus, Abteilungen für Boden- und Wandbeläge, Küchen und Toilettenräume sowie Beleuchtung. Mehrere Kundendelegationen zugleich können hier, ungestört voneinander, die seitens Airbus streng vertraulich behandelten Kabineneinrichtungen auswählen, um die Flugzeugkabinen genau auf das von ihnen gewünschte, einheitliche Erscheinungsbild und Image optimal abzustimmen, etwa als "hippe Lowcost-Airline" oder "seriöse Qualitätslinie".

"Viele unserer A350-Kunden betreiben auch A320 und A330. Mit der Erweiterung schaffen wir einen Zusatznutzen für unsere Kunden", sagte Didier Evrard, Airbus-Programmvorstand. "Die Kunden können hier ihre Einrichtung auswählen und uns sagen, was sie von unseren Neuerungen halten. Gleichzeitig kann Airbus die Kabinendefinition harmonisieren und für Airlines, Airbus und Kabinenlieferanten effizienter machen." In Hamburg befindet sich das Kompetenzzentrum Kabine von Airbus für die gesamte Verkehrsflugzeugsparte.



Weitere interessante Inhalte
Airbus Air Mauritius übernimmt ihre erste A350-900

22.10.2017 - Der erste A350-Betreiber mit Sitz im Indischen Ozean hat am Freitag seine erste Airbus A350-900 übernommen. Die Flotte soll sechs Flugzeuge umfassen. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Getriebefan aus Bayern Montage des A320neo-Antriebs bei MTU

17.10.2017 - Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat in München eine Montagelinie für den A320neo-Getriebefan aufgebaut – mit einigen technologischen Schmankerln. … weiter

Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

11.10.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF