03.04.2017
FLUG REVUE

Airbus Customer Definition Center wächstAirbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten.

Airbus Hamburg Customer Definition Center Ausbau

Das Hamburger Customer Definition Center von Airbus wird erweitert. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das Airbus A350 Customer Definition Centre (CDC) in Hamburg-Finkenwerder werde seit Montag auf eine Fläche von 4500 Quadratmeter erweitert und binnen zwei Jahren auch die Kunden der Programme A320 und A330 betreuen, teilte Airbus mit. 

Das 2014 in einem früheren Transall-Endmontagehangar eingeweihte Kabinenzentrum auf dem Gelände in Hamburg-Finkenwerder hilft den Airlines, die für ihre bestellten Airbus-Flugzeuge passende Inneneinrichtung und Sitzkonfiguration auszuwählen. Dafür gibt es elegant gestylte Suiten mit originalgetreuen Demonstrationskabinen aller aktuellen und künftigen Ausstattungsvarianten sowie Einrichtungsstudios, in denen Modelle der möglichen Kundenkabinen probeweise schon bei den später typischen Funktionsabläufen, etwa dem Essensservice, getestet werden können.

Außerdem gibt es, wie in einem Einrichtungshaus, Abteilungen für Boden- und Wandbeläge, Küchen und Toilettenräume sowie Beleuchtung. Mehrere Kundendelegationen zugleich können hier, ungestört voneinander, die seitens Airbus streng vertraulich behandelten Kabineneinrichtungen auswählen, um die Flugzeugkabinen genau auf das von ihnen gewünschte, einheitliche Erscheinungsbild und Image optimal abzustimmen, etwa als "hippe Lowcost-Airline" oder "seriöse Qualitätslinie".

"Viele unserer A350-Kunden betreiben auch A320 und A330. Mit der Erweiterung schaffen wir einen Zusatznutzen für unsere Kunden", sagte Didier Evrard, Airbus-Programmvorstand. "Die Kunden können hier ihre Einrichtung auswählen und uns sagen, was sie von unseren Neuerungen halten. Gleichzeitig kann Airbus die Kabinendefinition harmonisieren und für Airlines, Airbus und Kabinenlieferanten effizienter machen." In Hamburg befindet sich das Kompetenzzentrum Kabine von Airbus für die gesamte Verkehrsflugzeugsparte.



Weitere interessante Inhalte
Einflottung ab 2020 Germania bereitet sich auf A320neo vor

24.05.2018 - Germania hat 25 Airbus A320neo bestellt, die ab Januar 2020 übernommen werden sollen. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen bei der deutschen Airline. … weiter

Moderner Zweistrahler von Lufthansa Ausgezeichnete Kabinenbeleuchtung der A350-900

22.05.2018 - 24 Lichtvarianten, die den Biorhythmus bei Langstreckenflügen unterstützen sollen: Das Lichtdesign des Airbus A350-900 von Lufthansa hat einen Preis bekommen. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter

Airline-Chef kündigt Neuerungen an Emirates-A380 ab 2020 mit Premium Economy Class

03.05.2018 - Tim Clark, Chef von Emirates, hat einen Ausblick auf die Kabinenplanung der Airline gegeben. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt