27.02.2015
FLUG REVUE

Jahresbilanz 2014Airbus Group meldet Rekordergebnis

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus Group hat das Jahr 2014 mit Rekord-Umsatz, -Ergebnis und -Auftragsbestand abgeschlossen. Auch die A380 soll nun endlich in die schwarzen Zahlen kommen.

erster-airbus_A380_in_endmontage-toulouse-3 (jpg)

Erstmals soll die Produktion der A380 in diesem Jahr und in den nächsten Jahren die Gewinnschwelle erreichen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das Unternehmen mit 139000 Mitarbeitern habe seinen Umsatz um fünf Prozent auf 60,7 Mrd. Euro gesteigerte, meldete die Airbus Group am Freitag in München. Das Ergebnis (EBIT) wachse um 54 Prozent auf vier Mrd. Euro. Der Auftragsbestand liege bei 6386 Flugzeugen im Rekordwert von 857,5 Mrd. Euro. Das Konzerngebnis stieg auf 2,34 Mrd. Euro, der Gewinn je Aktie auf 2,99 Euro.

Für das Programm A380 bestätigte Airbus das Erreichen der Gewinnschwelle in der Produktion in diesem Jahr. Auch in den kommenden Jahren werde die Gewinnschwelle "erreicht", für die derzeit eine Jahresproduktion von 30 Flugzeugen erforderlich sei. Der jetzige A380-Auftragsbestand laste die Kapazität in den Jahren 2015, 2016 und 2017 aus. Man konzentriere sich darauf, für die Zeit danach weitere Kunden zu finden. Man arbeite daran, die Produktion profitabel zu halten und auch bei unter 30 gebauten Flugzeugen im Jahr profitabel zu machen.

Wie alle anderen Airbus-Programme auch, erhalte die A380 pro Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag, um das Produkt laufend zu verbessern. Neue Triebwerke für eine mögliche A380neo erwäge man nur, wenn diese Investition sinnvoll sei.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

06.12.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis dato wurden davon 219 … weiter

Riesen-Premiere für chinesische Werft Air France: Erste A380 zur Wartung in Xiamen eingetroffen

05.12.2017 - Air France hat am Montag ihren ersten Airbus A380 zur Wartung nach Xiamen entsandt. In der dortigen Werft HAECO steht ein großes Wartungsereignis an. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen