18.12.2012
aero.de

Airbus hält mehr Sitze im A321neo für machbar

Airbus erwägt den Einbau zusätzlicher Notausgänge im A321neo, um das Topmodell der kommenden A320-Reihe mit mehr Sitzen anbieten zu dürfen.

"Das zählt zu den Dingen, mit denen wir uns beschäftigen", zitiert "Flight International" Airbus Programm-Vorstand Tom Williams. Die A321 ist bislang für eine Maximalbestuhlung mit 220 Sitzen zugelassen. Durch zuätzliche Ausstiege könnten laut "Flight" optional bis zu 15 Extrasitze in der A321neo installiert werden.

Im Notfall wird eine A321 bisher über acht Exits evakuiert. Für die A321neo könnte Airbus zwei zusätzliche Notausgänge mit Rutschen im Bereich der Tragflächen anbieten, um die Bestuhlungsdichte zu erhöhen. Ein solches Extra dürfte insbesondere Günstigairlines interessieren.

Die A321neo verkauft sich in diesem Segement vor allem in Asien blendend. Zuletzt gaben Cebu Pacific, Philippine Airlines und TransAsia teils größere Stückzahlen dieses Modells in Auftrag. Auch AirAsia dürfte einen Teil ihrer inzwischen 264 verbindlich bestellten A320neo in der größten Ausbaustufe liefern lassen.

Airbus will die A321neo ab Herbst 2016 ausliefern, also etwa ein Jahr nach der Einführung der A320neo. Der Listengrundpreis der A321neo liegt bei 113,3 Millionen US Dollar.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Neue Version mit bis zu drei Zusatztanks Arkia übernimmt ersten Airbus A321LR

14.11.2018 - Die israelische Fluggesellschaft Arkia hat am Dienstag in Hamburg den ersten Airbus A321LR übernommen. Diese neue Langstreckenversion der A321neo setzt, dank erhöhter Startmasse mit Zusatztanks und … weiter

Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Kürzere Schwester der A330-900 Airbus A330-800 startet zum Erstflug

06.11.2018 - In Toulouse ist am Dienstag der erste Airbus A330neo der neuen Version A330-800 zum Erstflug gestartet. Wie die A330-900 nutzt der Zweistrahler nun die neuesten Trent 7000-Triebwerke von Rolls-Royce. … weiter

Erster Stopp: Messebesuch in China Airbus schickt A220 auf Weltreise

05.11.2018 - Ein Airbus A220 von Air Baltic reist ab Montag um die Welt. Der kanadische CFK-Zweistrahler mit Getriebefans soll seine geräumige Kabine und die sparsamen Verbrauchswerte zeigen. … weiter

Nächste Antriebe sind noch immer nicht bestellt Emirates-Tauziehen um A380-Triebwerke

05.11.2018 - Seit ihrer, im Frühjahr unterzeichneten, jüngsten A380-Nachbestellung verhandelt die Fluggesellschaft Emirates Airline über deren Triebwerksauswahl. Noch immer ist dieser wichtige Untervertrag nicht … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen