18.12.2012
aero.de

Airbus hält mehr Sitze im A321neo für machbar

Airbus erwägt den Einbau zusätzlicher Notausgänge im A321neo, um das Topmodell der kommenden A320-Reihe mit mehr Sitzen anbieten zu dürfen.

"Das zählt zu den Dingen, mit denen wir uns beschäftigen", zitiert "Flight International" Airbus Programm-Vorstand Tom Williams. Die A321 ist bislang für eine Maximalbestuhlung mit 220 Sitzen zugelassen. Durch zuätzliche Ausstiege könnten laut "Flight" optional bis zu 15 Extrasitze in der A321neo installiert werden.

Im Notfall wird eine A321 bisher über acht Exits evakuiert. Für die A321neo könnte Airbus zwei zusätzliche Notausgänge mit Rutschen im Bereich der Tragflächen anbieten, um die Bestuhlungsdichte zu erhöhen. Ein solches Extra dürfte insbesondere Günstigairlines interessieren.

Die A321neo verkauft sich in diesem Segement vor allem in Asien blendend. Zuletzt gaben Cebu Pacific, Philippine Airlines und TransAsia teils größere Stückzahlen dieses Modells in Auftrag. Auch AirAsia dürfte einen Teil ihrer inzwischen 264 verbindlich bestellten A320neo in der größten Ausbaustufe liefern lassen.

Airbus will die A321neo ab Herbst 2016 ausliefern, also etwa ein Jahr nach der Einführung der A320neo. Der Listengrundpreis der A321neo liegt bei 113,3 Millionen US Dollar.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Systemanforderungen definiert Studie für European MALE in der nächsten Phase

16.02.2018 - Das europäische MALE RPAS (Medium Altitude Long Endurance Remotely Piloted Aircraft System) hat seine System Requirements Review erfolgreich bestanden. … weiter

Airbus-Standardrumpffamilie Enders: A321 ist derzeit gross genug

15.02.2018 - Bei der Konzern-Pressekonferenz äußerte sich Airbus-Konzernchef Tom Enders am Donnerstag auch über das mögliche Größenwachstum der Standardrumpffamilie. … weiter

Airbus A330 MRTT Belgien beteiligt sich an europäischer Tankerflotte

15.02.2018 - Belgien hat sich nun offiziell der multinationalen Initiative zum Aufbau einer europäischen Flotte von Airbus-Mehrzweck-Tanker-Transportflugzeugen (MRTT) angeschlossen. … weiter

Airbus senkt Produktionskosten A380-Produktion bis 2025 gesichert

15.02.2018 - Bei der Vorlage der Konzernbilanz hat sich Airbus-Chef Tom Enders am Donnerstag auch über die Zukunft der A380 geäußert. … weiter

Geschäftsjahr 2017 Airbus verdreifacht Gewinn

15.02.2018 - Trotz Problemen bei A320neo und A400M ist der Umsatz des europäischen Flugzeugherstellers Airbus stabil geblieben. Der Nettogewinn stieg auf knapp 2,9 Milliarden Euro. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert