16.03.2015
FLUG REVUE

Ausbildung von Airbus-Technikern bei SIAECAirbus ernennt neuen Wartungspartner in Singapur

Airbus bildet künftig in Singapur Wartungstechniker für die A320, A330, A350 und A380 aus und lässt dort Kundenflugzeuge betreuen. Partner bei dem Vorhaben im Wachstumsmarkt Südostasien ist das Unternehmen SIA Engineering Company Limited (SIAEC).

Airbus_A350-900_Singapur_Changi

Airbus lässt die örtlichen Kundenflugzeuge der Programme A320, A330, A350 (Foto) und A380 künftig durch ein neues Wartungszentrum in Singapur betreuen, das gemeinsam mit SIAEC betrieben wird. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus und SIA Engineering Company Limited (SIAEC) hätten ein Abkommen unterzeichnet, um in Singapur Wartungsdienstleistungen und die Ausbildung von Technikern zu ermöglichen, teilte Airbus am Montag mit. Damit rücke man noch dichter an die Kunden und Partner.

SIAEC werde nach Airbus-Standards eigenes Personal und das Personal von Drittkunden schulen und dazu die neuesten Trainingsgeräte und Inhalte von Airbus für die Programme A320, A330, A380 und A350 nutzen. Die Berufsakademie werde auch als offizielles Airbus Maintenance Training Centre die vertragsgemäße Betreuung von Airbus-Kunden übernehmen.

"SIAEC hat einen Bestand von 1000 Ingenieuren aufgebaut, die für die neuesten Flugzeugmuster lizensiert sind. Als anerkannter Partner in der Branche wollen wir komplette Lösungen und die höchsten Trainingsstandards anbieten", sagte SIAEC-Geschäftsführer William Tan. "Die Ernennung zum Airbus Maintenance Training Centre stärkt unser Angebot für die Airlines in der Region."



Weitere interessante Inhalte
Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

430 zusätzliche A320neo Airbus kündigt Indigo-Großauftrag an

15.11.2017 - Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA