15.11.2017
FLUG REVUE

430 zusätzliche A320neoAirbus kündigt Indigo-Großauftrag an

Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus auf der Dubai Air Show bekannt.

Airbus A320neo Frontier Airlines

Indigo Partners, Mutter von unter anderem Frontier, will hunderte weitere Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der angekündigte Auftrag sähe den Kauf von 273 Airbus A320neo und 157 Airbus A321neo vor. Der Listenwert des Gesamtbestellung läge bei 49,5 Mrd. Dollar. Indigo Partners, ein Unternehmen des US-Investors Bill Franke, hatte bereits 427 Flugzeuge der A320-Familie bestellt und gehört zu den größten Airbus-Kunden. "Dieses beachtliche Bekenntnis für 430 zusätzliche Flugzeuge zeigt, wie optimistisch wir das Wachstum unserer Familie von Niedrigpreis-Airlines einschätzen und wieviel Vertrauen wir haben, dass die A320neo-Familie dafür die richtige Plattform ist", sagte Bill Franke. 

Geplant sind folgende Flottenerweiterungen mit Hilfe der neuen Bestellung:

• Wizz - 72 A320neo, 74 A321neo

• Frontier - 100 A320neo, 34 A321neo

• JetSMART - 56 A320neo, 14 A321neo

• Volaris - 46 A320neo, 34 A321neo

Die Triebwerksauswahl will Indigo Partners erst später bekannt geben.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Getriebfan von Pratt & Whitney Überarbeitete Dichtung für A320neo-Triebwerk

21.02.2018 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney präsentiert eine Lösung für das jüngste Problem mit dem PW1100G-JM. … weiter

Deutscher Triebwerkshersteller MTU Aero Engines wächst weiter

21.02.2018 - Trotz der Probleme mit dem A320neo-Getriebefan hat der Triebwerkshersteller aus München auch 2017 Rekordzahlen erwirtschaftet. Einer der wesentlichen Umsatztreiber ist die Instandhaltung. … weiter

Airbus-Standardrumpffamilie Enders: A321 ist derzeit gross genug

15.02.2018 - Bei der Konzern-Pressekonferenz äußerte sich Airbus-Konzernchef Tom Enders am Donnerstag auch über das mögliche Größenwachstum der Standardrumpffamilie. … weiter

Geschäftsjahr 2017 Airbus verdreifacht Gewinn

15.02.2018 - Trotz Problemen bei A320neo und A400M ist der Umsatz des europäischen Flugzeugherstellers Airbus stabil geblieben. Der Nettogewinn stieg auf knapp 2,9 Milliarden Euro. … weiter

Neue Langstreckenversion überquert den Atlantik Airbus A321LR fliegt nach New York

14.02.2018 - Der erste Airbus A321neo der neuen Langstreckenversion A321LR ist am Dienstag aus Paris nach New York geflogen. Airbus will damit die neuen Fähigkeiten der jüngsten Version demonstrieren. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert