14.03.2014
FLUG REVUE

Indiens Luftverkehrsmarkt boomtAirbus-Marktanalyse für Indien berücksichtigt starkes Wachstum

Airbus prognostiziert für Indien einen Bedarf von mehr als 1290 Flugzeugen in den nächsten 20 Jahren. Der Gesamtumsatz für die Lieferfirmen soll bei 190 Milliarden US-Dollar liegen.

Indigo A320neo

Airbus A320neo im Design von IndiGo Airlines. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Derzeit steigen die Passagierzahlen auf dem indischen Subkontinent um 8,6 Prozent jährlich, womit sie noch über der Rate von 6,1 Prozent des Zuwachses im asiatisch-pazifischen Raum liegen. Aus diesem Grund sagen die Airbus-Experten voraus, dass von den benötigten 1290 Neuflugzeugen 73 Prozent das Wachstum abdecken sollen, während nur 27 Prozent dem Ersatz älterer Flugzeuge dienen. 913 Maschinen gehören zur Klasse A320/A320neo, 322 zu den größeren A330/A350 XWB und schließlich werden wohl noch 56 A380 benötigt. Verständlich ist, dass der Flugzeugbauer in der Prognose nur seine eigenen Flugzeuge nennt, denn sollten die Zahlen wirklich stimmen, müssten sich die Europäer den Markt natürlich mit Boeing teilen.

Im Jahr 2032 sollen nach der Prognose 36 Prozent der indischen Verkehrsflugzeuge Wide-bodies sein, mehr als doppelt so viele wie heute. Damit wird in der Vorhersage der große Zuwachs sowohl auf nationalen als auch auf internationalen Strecken berücksichtigt. Der innerindische Markt wächst sogar mit zehn Prozent pro Jahr überdurchschnittlich schnell und wird 2032 der drittgrößte der Welt sein; derzeit nutzt jeder fünfte Inder das Flugzeug, während in 20 Jahren mindestens ein Viertel der Bevölkerung mindestens einmal jährlich in ein Flugzeug steigen wird. Heute gibt es in Indien nur zwei Großstädte mit mehr als einer Million Passagieren im Jahr, 2032 werden das bereits 13 sein. So wird die A380 selbst für Inlandsstrecken interessant.



Weitere interessante Inhalte
Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

Rolls-Royce-Triebwerk für Airbus A350 Trent XWB erreicht eine Million Flugstunden

14.11.2017 - Das Triebwerk der A350 XWB wies laut Rolls-Royce im Oktober eine Zuverlässigkeit von 99,94 Prozent auf. … weiter

Überführungsflug nach Tarbes Erste SIA-A380 wird eingemottet

13.11.2017 - Der erste Airbus A380 im Passagierverkehr, der bei Singapore Airlines den Liniendienst mit dem neuen Muster eröffnete, fliegt am Montag aus Singapur nach Tarbes in Südfrankreich, um dort auf seinen … weiter

Nahost-Luftfahrtmesse beginnt am Wochenende A350 auf dem Weg zur Dubai Air Show

10.11.2017 - Vom 12. bis 15. November findet in Dubai die Luftfahrtmesse Dubai Air Show statt. Die wohlhabende Ölregion ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrt- und Rüstungsmärkte. In diesem Jahr hofft Airbus … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA