09.08.2017
FLUG REVUE

Mehr Flugstunden für den SpezialtransporterAirbus öffnet Beluga-Wartungshangar in Getafe

Airbus hat im spanischen Getafe einen neuen Wartungshangar für die Beluga-Flotte eröffnet. Die hauseigenen Großtransporter sollen dank zusätzlicher Wartung mehr Flugstunden schaffen.

Airbus Beluga am Hangar

Airbus will die hauseigene Beluga-Flotte mit einem neuen Wartungshangar in Getafe auf mehr Flugstunden bringen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der 7200 Quadratmeter große Hangar in Getafe sei Ende Juli in Betrieb gegangen, teilte Airbus mit. Er diene dazu, die Beluga und die künftige Beluga XL auf eine höhere Flugstundenleistung zu bringen, um damit den Produktionshochlauf zu unterstützen.

Unterdessen nutzt Airbus die ferienbedingt sinkende Flugzeugproduktion in Hamburg und Toulouse für die Wartung der Bestandsflotte von fünf Beluga-Transportern. Beluga 4 befindet sich seit Mitte Juli in Bordeaux zur Wartung, Beluga 3 folgte dort Ende Juli und Beluga 2 wird seit Ende Juli in Toulouse gewartet. Beluga 2 kehrte Anfang August in den Dienst zurück und steht, gemeinsam mit Beluga 1, wieder voll im Einsatz.

Die insgesamt fünf Großraumtransporter Airbus Beluga (Basis: A300) bilden das Rückgrat der europäischen Produktionskette, indem sie Rumpfsektionen und Flügel aus den Montagewerken zu den Endmontagelinien fliegen. Die künftige Beluga XL (Basis: A330) wird dabei statt jeweils eines Flügels gleich zwei A350-Flügel mitnehmen können, was für den geplanten Produktionshochlauf entscheidend ist. Die erste Beluga  XL befindet sich derzeit in Toulouse in der Endmontage und dürfte 2018 zum Erstflug starten. Airbus baut sich fünf Beluga XL, die mittelfristig die fünf vorhandenen Beluga ablösen sollen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

20.10.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Neue Version des Langstrecken-Jets Airbus A330neo: Die Kunden

19.10.2017 - Mit neuen Trent-Triebwerken, aerodynamischen Verfeinerungen und einer modernisierten Kabine soll die A330neo die Erfolgsgeschichte des Großraumjets fortschreiben und neben der A350 bestehen. … weiter

Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF