17.01.2011
FLUG REVUE

Airbus plant elektrische Rollhilfe für A320-Familie

Der Flugzeughersteller Airbus will ab 2013 einen elektrischen Zusatzantrieb im Bugfahrwerk der A320-Familie testen. Der von der Hilfsgasturbine (APU) gespeiste Elektroantrieb würde den Verzicht auf die Nutzung der Triebwerke zum Rollen am Boden ermöglichen und Kerosin sparen.

A320 elektrisches Bugrad

Der geplante elektrische Bugradzusatzantrieb der A320-Familie. Foto: Airbus  

 

Airbus-Ingenieure hätten den patentierten Elektroantrieb für die A320-Familie entwickelt, der den Kraftstoffverbrauch beim Rollen am Boden wesentlich reduzieren könne, teilte Airbus mit.

Bisher würden die Triebwerke für das immer zeitaufwändigere Rollen am Boden genutzt. Sie liefen dabei häufig im Leerlauf, also bei nicht optimalen Bedingungen. Airbus schlage nun vor, stattdessen die Hilfgasturbine im Heck (APU) als Stromerzeuger zu nutzen, und mit dieser Energie einen kleinen Elektromotor anzutreiben. Er soll entweder über einen Rollenantrieb seine Kraft auf die Bugradlaufflächen übertragen, direkt in den Radnaben untergebracht oder zwischen den Rädern in der Bugradachse eingebaut werden.

Der Verbrauch sei fünfmal niedriger als beim Laufen lassen der Triebwerke. Pro Flug ließen sich 200 Kilogramm Kerosin sparen. Außerdem könne beim Pushback von der Abfertigungsposition künftig auf die Nutzung von Schleppfahrzeugen verzichtet werden, was die Autonomie der Flugzeuge erhöhe.

"Das autonome Rollen und schlepperlose Abrollen ist sehr attraktiv für die Flugzeugbetreiber", sagte Jérémy Bedarrides, Forschungs- und Technologieingenieur bei Airbus, der an der Entwicklung beteiligt war. "Dies verschafft Airbus einen Wettbewerbsvorteil."

Airbus plane, die Demonstrationsphase 2012 abzuschließen. Nach elektrischen Tests der modifizierten APU seien 2013 Rollversuche und 2014 Flugtests mit dem eingebauten neuen Elektroantrieb geplant.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

16.01.2018 - Mit mehr als 14000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. Welche Airlines haben die meisten Maschinen der A320-Familie bestellt? … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Westeuropa im Blick Wizz Air eröffnet Basis in Wien

12.01.2018 - Die ungarische Niedrigpreisgesellschaft stationiert von Juni an einen Airbus A320 am Flughafen Wien-Schwechat, im November sollen zwei weitere Zweistrahler dazukommen. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

01.12.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?