11.09.2017
FLUG REVUE

Historischer Prototyp kommt ins MuseumAirbus restauriert erste A320

Der erste Airbus A320, Prototyp MSN001, ist bei Airbus in Toulouse wieder in seinen historischen Farben von 1987 lackiert worden. In ihnen soll der wegweisende Zweistrahler im Toulouser Museum Aeroscopia dauerhaft ausgestellt werden.

Airbus A320 Prototyp MSN001

Mit der historischen Registrierung F-WWAI, die Buchstabenfolge "WW" steht in Frankreich für Testflugzeuge, "AI" wählte Airbus für "Airbus Industrie" wird die frisch lackierte A320, MSN001 künftig im Museum Aeroscopia gezeigt. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus veröffentlichte ein Foto des Prototypen, der nun wieder die klassische Airbus-Werksbemalung trägt. Bei der Restaurierung des zuletzt für die Zulassung der "Sharklets" genutzten Testflugzeugs wurden auch die Flügelspitzen wieder in den ursprünglichen Zustand eines Airbus A320-100 versetzt, das heißt ohne "Sharklets" aber auch noch ohne die kleinen "Wingtip Fences". Als Triebwerke sind heute CFM56-5B installiert.

Das ursprünglich als Version A320-110 mit CFM56-5A gebaute Flugzeug wurde später für Tests mit IAE V2500-Triebwerken zur A320-130 modifiziert und erhielt danach IAE V2500-A5-Triebwerke, die es zur A320-131 machten. Der Prototyp stand bis zum Erscheinen der A320neo in Airbus-Testdiensten. Zuletzt hatte er nach Tailstrike-Tests eine aufwändige Strukturüberholung des Rumpfhecks erhalten. Vor Anlaufen der A320neo erprobte Airbus deren neue Sharklets mit Hilfe von MSN001 und auch die dafür im Flügel notwendigen Änderungen.

Der Airbus A320 ebnete für Airbus endgültig den Weg in die Spitzengruppe der weltweiten Flugzeugbauer. Mit seinem Zweimann-Glascockpit mit elektronischer Flugsteuerung über Sidesticks, elektronisch geregelten Triebwerken und einem integrierten Flight Management System wurde der Airbus A320 wegweisend für alle folgenden Flugzeugfamilien von Airbus. Airbus hat bisher, Stand Ende August, 13251 Flugzeuge der A320-Familie verkauft.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Bessere Überwachung psychischer Erkrankungen Neue EASA-Regeln für Pilotengesundheit

30.07.2018 - Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hat neue Regeln zur Überwachung von Piloten erlassen. Seit dem Germanwings-Unglück stehen mögliche, psychische Erkrankungen des fliegenden Personals im … weiter

Machbarkeitsstudie mit Airbus-Zustimmung Malaysia will Airbus-Endmontage prüfen lassen

24.07.2018 - Malaysia prüft im Rahmen einer Machbarkeitsstudie, ob das Land in Negeri Sembilan eine eigene Airbus-Endmontagelinie aufbauen könnte. Bei einem Besuch in Toulouse soll der Chef von Air Asia und … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf