26.04.2017
FLUG REVUE

Flugzeug-Ersatzteilversorgung und LogistikAirbus-Satair und VAS Aero kooperieren

Die Airbus-Tochter Satair Group hat mit VAS Aero Service ein strategisches Kooperationsprojekt zur gemeinsamen Ersatzteilversorgung gestartet.

Airbus A350 Ersatzteile in Kisten

Die Satair Group und VAS Aero Services wollen die globale Ersatzteilversorgung beschleunigen und verbilligen. Hier warten A350-Ersatzteile auf ihren Transport. Foto und Copyright: Airbus  

 

Neue und gebrauchte Ersatzteile sollten künftig schneller verfügbar werden und der weltweit wachsende Bedarf solle besser abgedeckt werden, teilte die Satair Group mit. Außerdem erhöhe sich die Marktpräsenz für Satair und Airbus, weil man nun Zugriff auf die Verkaufskanäle und das Teilesortiment von VAS Aero erhalte, was die Ersatzteilkosten für die Airlines verbillige.

VAS Aero Service bringt seine Wartungs-, Reparatur-, Zulassungs-, Lager- und Distributionsfähigkeiten in das Joint Venture ein. Dazu gehört auch die zentrale Erfassung von Lager-Überbeständen bei den jeweiligen Herstellern. Über eine eigene Online-Verkaufsplattform von VAS und über das reguläre Airbus-Ersatzteilportal können diese Teile künftig abgefragt und bestellt werden.

Die Satair Group führt bei Airbus mit 1200 Mitarbeitern die globale Kundenbetreuung und Ersatzteilversorgung durch. VAS Aero Services bietet eine Million unterschiedliche Teile als Neuware oder in genau definiertem Gebrauchtzustand und überholt auf Abruf an und kooperiert mit Airlines und Herstellern.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff im neuen Farbkleid Erster umlackierter Lufthansa-A380 landet in München

12.12.2018 - Der erste Airbus A380 in den neuen Lufthansa-Farben ist heute am frühen Morgen auf seinem Heimatairport München eingetroffen - mit einem Tag Verspätung. Die Neulackierung nahm dreieinhalb Wochen in … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

07.12.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

"Ereignisse" verändern Geschäftsaussichten PrivatAir eröffnet Insolvenzverfahren

06.12.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir hat bekannt gegeben, dass sie ein Insolvenzverfahren eröffnet habe. Betroffen sei auch die deutsche Tochter des Unternehmens. … weiter

GSAT-11 und GEO-KOMSAT-2A im Orbit Sechster Ariane-Start 2018

05.12.2018 - Die Ariane 5 hat am 4. Dezember in Kourou planmäßig zwei Satelliten in den geostationären Transferortbit (GTO) gebracht. … weiter

Airbus und Lockheed Martin Luftbetankungs-Zusammenarbeit

04.12.2018 - Zusammen mit Lockheed Martin will Airbus „den wachsenden Luftbetankungsbedarf von US-Verteidigungskunden … bedienen“. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner