04.07.2017
FLUG REVUE

Gemeinsames Dach in ToulouseAirbus schließt Konzernumbau ab

Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits existierende Organisation der Verkehrsflugzeugsparte gesetzt.

Luftbild Paris Air Show Airbus 2017

Von der Drohne bis zur Schwerlastrakete und vom Hubschrauber bis zur A380 bietet Airbus sein breites Produktspektrum künftig unter einem vereinheitlichten Konzerndach an. Foto und Copyright: Aircam/Airbus  

 

Seit dem 1. Juli sei der Konzern "Airbus SE" mit seiner größten Sparte "Airbus Commercial Aircraft" wie geplant vereinigt worden, teilte Airbus am Montag mit. Damit sei die im September 2016 angekündigte Umstrukturierung  abgeschlossen. Man verspreche sich davon eine vereinfachte Organisation, kürzere Entscheidungswege, weniger Bürokratie, stärkere Zusammenarbeit und mehr Effizienz. Die neue Konzernstruktur unterstütze auch das in der Umsetzung befindliche Digitalisierungsprogramm. Airbus werde zusammen mit den beiden Sparten Airbus Helicopters sowie Airbus Defence and Space in Kernbereichen wie Finanzwesen, Personal, Recht, Aufsicht, Strategie & International sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nun von vollständig integrierten Teams unterstützt.

Die Konzernleitung hat Chief Executive Officer Tom Enders. Mit Fabrice Brégier erhält das Unternehmen erstmalig einen konzernweiten Chief Operating Officer (COO) und Vorsitzenden der Sparte Commercial Aircraft. Dirk Hoke und Guillaume Faury setzen ihre Arbeit als Chief Executive Officer von Defence and Space sowie Helicopters fort. Harald Wilhelm zeichnet weiter als Chief Financial Officer verantwortlich, Thierry Baril als Chief Human Resources Officer und John Harrison als General Counsel.

Die gemeinsame Firmenzentrale von Airbus ist in Toulouse beheimatet, dem größten Produktionsstandort des Unternehmens. Der Umsatz betrug 67 Mrd. Euro im Jahr 2016, die Anzahl der Mitarbeiter rund 134.000.



Weitere interessante Inhalte
ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter

Größtes Passagierflugzeug der Welt Emirates schickt wieder die A380 zur ILA

16.04.2018 - Airbus-Großkunde Emirates entsendet auch in diesem Jahr wieder eines seiner Flaggschiffe auf die ILA nach Schönefeld. Der Riese gastiert vom 25. bis 29. April in Selchow und kann auch besichtigt … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

16.04.2018 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Wachstum zum internationalen Drehkreuz beschleunigt sich Flughafen München erreicht bestes Ergebnis seiner Geschichte

11.04.2018 - Deutschlands zweitgrößter Flughafen wächst erfolgreich und meldet für das Gesamtjahr 2017 sein bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All