17.03.2016
FLUG REVUE

Wachstumsmarkt IndienAirbus sieht Bedarf für 1600 neue Flugzeuge

Laut einer Analyse von Airbus wird Indien bis 2034 der drittgrößte Luftfahrt-Markt der Welt.

A320neo IndiGo Ankunft Neu-Delhi 2016

Am 11. März hat die indische Fluggesellschaft IndiGo ihre erste A320neo erhalten. Foto und Copyright: IndiGo  

 

Airbus prognostiziert Indien ein starkes Wachstum des Luftfahrtsektors: Der Flugzeughersteller geht von einem Bedarf an mehr als 1600 neuen Flugzeugen in den kommenden 20 Jahren aus, davon 1230 Schmalrumpfflugzeuge und 380 Widebodys und Frachter mit einem Wert von 224 Billionen US-Dollar. Das geht aus einer Analyse hervor, die Airbus am Donnerstag veröffentlicht hat. 

Demnach wird in Indien die Zahl der Fluggäste bis 2034 jährlich um 8,4 Prozent zunehmen, deutlich stärker als der weltweite Durchschnitt von 4,6 Prozent. Indische Passagiere werden im Vergleich zu heute vier Mal so viele Flüge buchen.

56 Prozent der indischen Flotte sind Airbus-Flugzeuge. 2015 seien 250 feste Bestellungen aus Indien eingegangen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Airbus Defence and Space Fünf C295 für die VAE

16.11.2017 - Die Luftstreitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate haben fünf mittelschwere Transportflugzeuge vom Typ Airbus C295 bestellt. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

16.11.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA