03.07.2009
FLUG REVUE

Airbus Forschungsprojekt Flugdatensammlung verbessernAirbus startet Forschungsprojekt für neue Verfahren zur Flugdaten-Übertragung

Airbus will mit einem Forschungsprojekt neue Verfahren zur Sammlung von Flugdaten im Zusammenhang mit Unglücksfällen untersuchen. So sollen bei Unfällen wichtige Daten schneller den Untersuchungsbehörden zugänglich gemacht werden können, erklärte Airbus.

"Die Sammlung von Informationen nach Unfällen ist extrem wichtig, um die Flugsicherheit weiter zu verbessern", erklärte Airbus-Vorstandsvorsitzender Tom Enders nach Angaben des Unternehmens.

Airbus will industrielle Partner, Forschungseinrichtungen und Zulassungsbehörden in das Programm einbeziehen. Bei der Untersuchung neuer Verfahren der Datenübertragung sollen auch die Erfahrungen aus dem Einsatz der Airbus-Testflugzeuge einfließen. Bei Flugversuchen wird meist ein großer Teil von Daten an die Bodenteams übertragen.

Bei der Studie soll es auch um Fragen des Datenschutzes und der Privatsphäre gehen. Derzeit sind nach Unfällen die Flugdatenschreiber und Cockpit Voice Recorder in der Regel die umfassendste Quelle für Informationen. Sie zeichnen zahlreiche Parameter auf.



Weitere interessante Inhalte
Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Getriebefan aus Bayern Montage des A320neo-Antriebs bei MTU

17.10.2017 - Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat in München eine Montagelinie für den A320neo-Getriebefan aufgebaut – mit einigen technologischen Schmankerln. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF