15.11.2017
FLUG REVUE

Automatische Verfolgung aller EinzelteileAirbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350.

Airbus A350-900 Lufthansa MSN074 Endmontage

Airbus hat die A350-Endmontage auf die automatische Teileverfolgung mit RFID-Funkchips umgestellt. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Das A350-Programm sei bereits auf die neue RFID-Technik umgestellt worden, meldete Airbus. Dabei erhalten alle Einzelteile eine sogenannte Auto-ID, die per RFID-Funkchip automatisch abgefragt werden kann. Somit lässt sich der Lebensweg jedes Einzelteils verfolgen, sein Lager- und Einbauort und schließlich auch über die gesamte Lebensdauer alle Wartungsmaßnahmen. Die Neuerung bedeutet in der A350-Produktion, dass alle Werke und die Endmontage bei allen Arbeitsschritten ihre empfangenen, gelieferten und verbauten Teile automatisch scannen. Damit kann das bisherige System mit Barcode-Aufklebern und tausenden Laufzetteln aus Papier, für jedes einzelne Teil einer, ersetzt werden. 

Airbus hofft, dass durch das neue System auch die Nachverfolgung von Teilen, die Produktqualität und die Einhaltung aller Vorschriften verbessert werden kann und dass die Kosten sinken. Künftig lassen sich zum Beispiel einzelne Bauserien oder Fertigungslose auch nachträglich schnell aufspüren, etwa um sie zusätzlich zu inspizieren oder auszutauschen. Airbus will die neue Technik schrittweise auch auf die anderen Programme ausweiten. Noch vor Jahresende folgt die A380 und dann 2018 die Familien A320 und A330.



Weitere interessante Inhalte
Fast die Hälfte aller Flugzeuge für Emirates Airbus A380: alle Nutzer im Überblick

11.01.2019 - Das größte Passagierflugzeug der Welt tut sich schwer. Nur 321 Bestellungen konnte Airbus bislang für seine A380 verbuchen. Davon waren zum Jahresende 2018 234 Maschinen ausgeliefert. Unterdessen … weiter

Bordservice mit individueller Vergütung Frontier-Flugbegleiter erbitten Trinkgeld

10.01.2019 - Die amerikanische Fluggesellschaft Frontier Airlines hat individuelles Trinkgeld für ihre Flugbegleiter zugelassen. Beim Kauf von Getränken und Speisen erbittet die Crew nun einen extra Obulus. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

10.01.2019 - Airbus hat zum Jahresbeginn die A380-Auftragsliste bereinigt und zehn Bestellungen eines ungenannten Kunden aus der Datei genommen. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

18.12.2018 - Schneller, höher, größer, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. Wir zeigen die zehn größten aller … weiter

A320-Simulatoren und Kabinentrainer Wizz Air öffnet neues Simulatorzentrum

29.11.2018 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Wizz Air hat in Budapest ein neues Simulatorzentrum eingeweiht. Es dient dem Training der fliegenden Besatzungen und verfügt über zwei A320-Simulatoren und einen … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit