25.10.2016
FLUG REVUE

Universelle Nachrüstanlage für das Internet an BordAirbus testet neue Breitband-Antenne

Airbus hat Flugtests mit einer neuen Antenne begonnen, die den Breitband-Datenverkehr an Bord unabhängig vom Geräteausstatter und Übermittlungsverfahren ermöglichen soll.

Airbus Nachrüst-Breitbandantenne für Satellitenempfang

Ein Test-Airbus A330 erprobt derzeit die neue Nachrüst-Satellitenantenne im Flug. Foto und Copyright: Airbus  

 

Den ersten Flugtest mit der neuen Breitband-Antennenanlage habe ein Airbus A330 durchgeführt, teilte Airbus am Dienstag mit. Die als künftige Standardausstattung vorgesehene "High-Bandwidth Connectivity"-Antenne (HBC) sei branchenweit die erste Anlage, die den Kunden die Auswahl des Übermittlungsverfahrens und Anbieters offen lasse.

So könnten Satellitentechnoligen wie Ka-Band, SwiftBroadband (L-Band) und Ku-Band unabhängig vom airline-spezifischen Anbieter der Bordunterhaltungsanlage genutzt werden, etwa Zodiac Inflight Innovations (Zii), Panasonic, Thales oder Rockwell Collins. Für den Passagier bedeute dies eine ununterbrochene Verbindung am Boden und in der Luft. Airbus will HBC ab Mitte 2017 schrittweise in der gesamten Flugzeugfamilie anbieten. Die A350 ist von Anfang an auf die neue Technik vorbereitet.

Beim ersten Flugtest demonstrierte die A330 den Betrieb mit einem neuen System von Zii, das auf dem Ka-Band-Satellitennetzwerk "Global Xpress" von Inmarsat aufbaut. Als jüngste Airbus-Kunden haben sich Finnair und Iberia für die Nachrüstung ihrer gesamten Flotten entschieden. Die praktischen Ingenieurarbeiten, die Installation und Zulassung erfolgen durch das Airbus Corporate Jet Centre (ACJC) in Toulouse, das bereits eine Zulassung "Design Organization Approval" (DOA) hat, womit die Übereinstimmung mit allen Airbus-Qualitäts- und Baustandards bestätigt wird.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Spezialtransporter Nummer 2 beginnt Umbau Erste BelugaXL verlässt die Endmontage

09.01.2018 - In Toulouse hat die erste BelugaXL ihre Umbauhalle verlassen. Noch ohne Triebwerke wurde der Spezialtransporter in eine Testhalle geschleppt. Damit kann der Umbau des zweiten von insgesamt fünf … weiter

Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Winter 2018/2019 Condor fliegt nach Kuala Lumpur

13.12.2017 - Condor fliegt ab Winter 2018/19 wieder ein Ziel in Südostasien an. Kuala Lumpur in Malaysia wird ab November 2018 in den Flugplan des Ferienfliegers aufgenommen. … weiter

"Großmaul"-Transporter auf A330-Basis Airbus Beluga XL erhält das Bugtor

05.12.2017 - Bei Airbus in Toulouse ist am Dienstag das große Bugtor an der ersten Beluga XL installiert worden. Der künftige Großraumtransporter für Airbus-Sektionen und -Flügel kann dadurch von vorne beladen … weiter

Umbaufrauchter aus Dresden EFW liefert A330-300P2F Prototyp an DHL

01.12.2017 - DHL Express erhielt am Freitag den ersten von der Elbe Flugzeugwerke GmbH (EFW) umgerüsteten A330-300P2F. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?