15.09.2010
FLUG REVUE

Airbus vergibt A350-Strukturpakete an chinesische Zulieferer

CAC Commercial Aircraft Company, eines der größten Unternehmen der chinesischen Luftfahrtindustrie, hat am 15. September 2010 mit Airbus einen Vertrag über die Herstellung der Spoiler und Droop Panels für die A350 XWB unterzeichnet. Damit wird Airbus rund fünf Prozent der Strukturen des neuen Flugzeuges aus China beziehen.

Diese fünf Prozent wurden in einer Grundsatzvereinbarung festgelegt, die am 26. November 2007 zwischen Airbus und der Nationalen Kommission für die Entwicklung und Reform Chinas (NDRC) abgeschlossen worden war. Der heutige Vertrag wurde in Peking von Klaus Richter, Airbus Executive Vice President Procurement, und Wang Guangya, President und Chairman der Holdinggesellschaft CAC, unterzeichnet. Die Spoiler und Panels werden im wesentlichen aus kohlefaserverstärkten Kunststoffen hergestellt. Zu den innovativen Prozessen gehört dabei unter anderem das RTM-Verfahren (Resin Transfer Moulding) an der Anbindung des Spoilers an die Tragflächenstruktur.

Das Airbus Engineering Centre in Peking, ein Joint-venture von Airbus in China, wird an den Entwicklungsaktivitäten im Zusammenhang mit diesen Arbeitsanteilen beteiligt sein. Daneben wird die FACC AG als führendes österreichiches Unternehmen im Bereich der Entwicklung und Fertigung von Verbundkomponenten und -systemen für die Definition des industriellen Prozesses verantwortlich zeichnen. Die Produktion und die Schulung der Mitarbeiter werden auf Basis der weltweiten Airbus-Industrienormen durchgeführt werden.



Weitere interessante Inhalte
Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

09.10.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter

Airbus A350 statt Boeing 787 Vietnam Airlines setzt erstmals A350 ab Frankfurt ein

01.09.2017 - Ab Januar 2018 fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt mit dem Airbus A350 anstelle der Boeing 787. Die Fluggesellschaft wird Vietnam zehnmal wöchentlich nonstop bedienen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF