14.02.2017
FLUG REVUE

A350-1000 und A330neoAirbus verkürzt Vibrationstests

Die für die Zulassung nötigen Bodentests für den Airbus A350-1000 und die A330neo werden abgekürzt und vereinfacht.

Airbus A350-1000 Vibrationstests

Die Vibrationstests für den Airbus A350-1000 dauern nur noch zwei Tage. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus hat nach eigenen Angaben die Vibrationstests für die gestreckte A350-1000 optimiert und nutzt die neue Methode auch für die A330neo. Das teilte der europäische Flugzeughersteller am Montag mit.

Ein multifunktionales Team aus Mitarbeitern verschiedener Bereiche von Airbus Commercial Aircraft hat den Testprozess verkürzt und vereinfacht. Die A350-1000 wurde von der A350-900 abgeleitet, die bereits für ihre Zulassung Vibrationstests durchlaufen hat. So konnte das Testprogramm der A350-1000 laut Airbus von neun auf zwei Tage reduziert werden. Bei früheren Airbus-Flugzeugen dauerten die Vibrationstests sogar mehr als einen Monat. Das verkürzte Programm soll nun auch für die A330neo angewendet werden, die ihren Erstflug in der ersten Jahreshälfte absolvieren soll.

Vibrationstests am Boden sollen Erkenntnisse über das dynamische Verhalten eines Flugzeugs liefern und theoretische Modelle verschiedener Flugzustände (z. B. unter böigen Bedingungen oder während der Landung) bestätigen. Zudem sind sie nötig für die Zulassung.




Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Stratasys Direct Manufacturing Gedruckte Serienbauteile für Airbus A350

19.07.2017 - Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt. … weiter

Bewährungsprobe in der Wüste von Abu Dhabi Airbus A350-1000 für Hitztests in Al Ain

07.07.2017 - Airbus hat den A350-1000-Prototypen F-WLXV seit Mittwoch zu Hitzetests nach Al Ain im Osten der Vereinigten Arabischen Emirate entsandt. Dort wird der neue Zweistrahler in brüllender Wüstenhitze auf … weiter

Großauftrag zum Staatsbesuch China bestellt 140 Airbus-Flugzeuge

05.07.2017 - Während eines Staatsbesuchs von Chinas Präsident Xi Jinping in Berlin hat die chinesische Beschaffungsbehörde CAS am Mittwoch bei Airbus 140 Flugzeuge geordert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF