17.04.2009
FLUG REVUE

Airbus verlängert Wartungsintervalle bei A330 und A340

Die von den Aufsichtsbehörden FAA und EASA genehmigte Verlängerung soll die Wartungskosten um sechs Prozent reduzieren.

Der Flugzeughersteller Airbus hat die Genehmigung erhalten, die vorgeschriebenen Wartungsintervalle seiner Flugzeugfamilien A330 und A340 zu verlängern. Dies teilte EADS heute mit. Die Intervalle zwischen zwei A-Checks würden von 600 auf 800 Flugstunden angehoben und die große Wartung sei nun erst nach zwölf statt bisher zehn Jahren fällig. Die Änderungen seien bereits in den Airbus-Wartungsvorschriften A330 and A340 Maintenance Review Board Reports (MRBRs) Revision 11, A330 Maintenance Planning Document (MPD) revision 16 und A340 MPD revision 17 berücksichtigt und durch die FAA, EASA sowie Transport Canada abgenommen.

"Die verlängerten Intervalle sind eine Verbesserung, welche die Wartungskosten pro Flugzeug um bis zu sechs Prozent senkt", erklärte Frank Schreiber, Airbus Vice President Maintenance Programmes and Services. "Das entspricht bei heutigen Kosten nach 15 Jahren einer Ersparnis von einer Million Dollar pro Flugzeug."

Bei einem typischen Flugstundenaufkommen pro Flugzeug von 4400 Stunden im Jahr würden künftig statt sieben nur noch fünf A-Checks fällig. Damit steige die mögliche Einsatzdauer der Flugzeuge. Weltweit stünden bisher 950 Flugzeuge der Muster A330 und A340 bei 128 Betreibern im Einsatz.



Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Langstrecken Brussels Airlines startet für Eurowings in Düsseldorf

08.11.2017 - SunExpress Deutschland regelt für Lufthansa die Langstrecken von Eurowings. Doch sobald der Konzern 2018 von airberlin hinterlassene Lücken im interkontinentalen Flugplan schließt, kommt ein anderes … weiter

Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

11.10.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Airbus-Spezialtransporter "Power on" für Beluga XL für Ende 2017 geplant

10.10.2017 - In Toulouse entsteht die erste Beluga XL. Derzeit wird unter anderem die Elektrik installiert, die noch dieses Jahr erstmals eingeschaltet werden soll. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA