18.06.2015
FLUG REVUE

"Viertbeste Messe seit Charles Lindbergh"Airbus zieht Pariser Messebilanz

Der Flugzeughersteller Airbus hat auf der diesjährigen Paris Air Show Aufträge im Wert von 57 Milliarden Dollar bekannt gegeben. 124 Flugzeuge im Listenwert von 16,3 Mrd. Dollar wurden fest bestellt, weitere 297 Flugzeuge im Listenwert von 40,7 Mrd. Dollar wurden vorbestellt.

Airbus-Verkaufsgeschäftsführer John Leahy sagte, damit könne sich Airbus über "die viertbeste Messe seit Charles Lindbergh" freuen.

Fabrice Bregier, Chef der Airbus-Zivilflugsparte, sagte in Paris zur A380, Priorität für Airbus habe in diesem Jahr das Erreichen schwarzer Zahlen in der Produktion, die man auch tatsächlich erreichen werde. Man werde die A380 künftig überarbeiten und strecken, dies verlange der Markt der Zukunft. Das Flugzeug sei beim Erscheinen vor zehn Jahren dem Markt voraus gewesen, heute passe es genau, morgen werde die Nachfrage immer dringender, da sich der Verkehr alle 15 Jahre verdoppele. Eine A380neo werde Airbus nicht nur für einen einzelnen Kunden launchen und auch nur, wenn man sich Profitabilität davon verspreche.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airbus Air Mauritius übernimmt ihre erste A350-900

22.10.2017 - Der erste A350-Betreiber mit Sitz im Indischen Ozean hat am Freitag seine erste Airbus A350-900 übernommen. Die Flotte soll sechs Flugzeuge umfassen. … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

20.10.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Neue Version des Langstrecken-Jets Airbus A330neo: Die Kunden

19.10.2017 - Mit neuen Trent-Triebwerken, aerodynamischen Verfeinerungen und einer modernisierten Kabine soll die A330neo die Erfolgsgeschichte des Großraumjets fortschreiben und neben der A350 bestehen. … weiter

Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF