13.01.2015
FLUG REVUE

Hersteller zieht Jahresbilanz für 2014Airbus: Zweitbester Auftragseingang der Geschichte

Der Flugzeughersteller Airbus hat im Jahr 2014 mit 1456 "Netto-Orders" den zweitbesten Auftragseingang seiner Geschichte erzielt. Der Auftragsbestand liegt jetzt bei 6386 Flugzeugen. Auch für die A380 bleibt Airbus zuversichtlich.

Erster Airbus A380 Etihad Airways

Der A380, hier das jüngste Kundenflugzeug von Etihad, sagt Airbus-Chef Brégier steigende Absatzzahlen voraus. Foto und Copyright: Airbus  

 

Im Gesamtjahr 2014 wurde mit der Auslieferung von 629 Flugzeugen ein neuer Rekord aufgestellt: 490 Flugzeuge der A320-Familie, 108 A330, 30 A380 sowie die erste A350 XWB wurden an 89 Kunden übergeben, darunter acht Neukunden, teilte Airbus am Dienstag in Toulouse mit.

1456 Nettoaufträge von 67 Kunden (darunter 14 Neukunden) für 1321 Standardrumpf- und 135 Großraumflugzeuge ließen 2014 für Airbus zum zweitbesten Jahr der Geschichte werden. Der Auftragsbestand erhöhte sich auf einen neuen branchenweiten Rekordwert von 6386 Flugzeugen im Listenwert von rund 919,3 Mrd. US-Dollar. Airbus verzeichnete zum Jahresende 2014 einen Marktanteil von 50 Prozent bei Flugzeugen mit mehr als 100 Sitzen. 

„2014 war ein ausgezeichnetes Jahr. Die Airbus-Teams haben ihre Ziele und Verpflichtungen nicht nur erfüllt, sondern übertroffen“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Airbus hat große Fortschritte auf seinem Weg zu einem schnelleren, einfacheren und agileren Unternehmen gemacht. Unsere Strategie der inkrementellen Innovation trägt dabei zur Festigung unserer marktführenden Position in allen Kategorien bei.“ 

Zur A380-Zukunft erklärte Fabrice Brégier auf der Pressekonferenz in Toulouse, das Programm habe angesichts steigender Luftverkehrsnachfrage "seine besten Zeiten noch vor sich". Er erwarte 2015 den "Break even" der A380-Produktion. Die A380 bleibe "eine feste Säule" im Airbus-Produktangebot. Die A380 decke den Kapazitätsbereich "bis zu 600 Sitzen" ab. Bisher gab Airbus die typische A380-Sitzzahl bei Standardbestuhlung dagegen mit 525 Sitzen in drei Klassen an. 2014 waren 30 Airbus A380 ausgeliefert worden. Im Jahr 2015 will Airbus, laut Fabrice Brégier, "knapp 30" A380 ausliefern.



Weitere interessante Inhalte
Neueste Kabinenausstattung direkt vom Hersteller Airbus renoviert 14 Airbus A380 für SIA

20.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) lässt die Kabinen ihrer jüngsten 14 Airbus A380 durch Airbus auf den allerneuesten Stand bringen. Die Umrüstarbeiten, nach Airbus-Plänen und mit Airbus-Teilen, erfolgen in … weiter

Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

430 zusätzliche A320neo Airbus kündigt Indigo-Großauftrag an

15.11.2017 - Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA