13.01.2015
FLUG REVUE

Hersteller zieht Jahresbilanz für 2014Airbus: Zweitbester Auftragseingang der Geschichte

Der Flugzeughersteller Airbus hat im Jahr 2014 mit 1456 "Netto-Orders" den zweitbesten Auftragseingang seiner Geschichte erzielt. Der Auftragsbestand liegt jetzt bei 6386 Flugzeugen. Auch für die A380 bleibt Airbus zuversichtlich.

Erster Airbus A380 Etihad Airways

Der A380, hier das jüngste Kundenflugzeug von Etihad, sagt Airbus-Chef Brégier steigende Absatzzahlen voraus. Foto und Copyright: Airbus  

 

Im Gesamtjahr 2014 wurde mit der Auslieferung von 629 Flugzeugen ein neuer Rekord aufgestellt: 490 Flugzeuge der A320-Familie, 108 A330, 30 A380 sowie die erste A350 XWB wurden an 89 Kunden übergeben, darunter acht Neukunden, teilte Airbus am Dienstag in Toulouse mit.

1456 Nettoaufträge von 67 Kunden (darunter 14 Neukunden) für 1321 Standardrumpf- und 135 Großraumflugzeuge ließen 2014 für Airbus zum zweitbesten Jahr der Geschichte werden. Der Auftragsbestand erhöhte sich auf einen neuen branchenweiten Rekordwert von 6386 Flugzeugen im Listenwert von rund 919,3 Mrd. US-Dollar. Airbus verzeichnete zum Jahresende 2014 einen Marktanteil von 50 Prozent bei Flugzeugen mit mehr als 100 Sitzen. 

„2014 war ein ausgezeichnetes Jahr. Die Airbus-Teams haben ihre Ziele und Verpflichtungen nicht nur erfüllt, sondern übertroffen“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Airbus hat große Fortschritte auf seinem Weg zu einem schnelleren, einfacheren und agileren Unternehmen gemacht. Unsere Strategie der inkrementellen Innovation trägt dabei zur Festigung unserer marktführenden Position in allen Kategorien bei.“ 

Zur A380-Zukunft erklärte Fabrice Brégier auf der Pressekonferenz in Toulouse, das Programm habe angesichts steigender Luftverkehrsnachfrage "seine besten Zeiten noch vor sich". Er erwarte 2015 den "Break even" der A380-Produktion. Die A380 bleibe "eine feste Säule" im Airbus-Produktangebot. Die A380 decke den Kapazitätsbereich "bis zu 600 Sitzen" ab. Bisher gab Airbus die typische A380-Sitzzahl bei Standardbestuhlung dagegen mit 525 Sitzen in drei Klassen an. 2014 waren 30 Airbus A380 ausgeliefert worden. Im Jahr 2015 will Airbus, laut Fabrice Brégier, "knapp 30" A380 ausliefern.



Weitere interessante Inhalte
Flugbetrieb soll weitergehen Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

19.09.2018 - Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. … weiter

Leeres Flugzeug wurde geschleppt Hi Fly-A380 kollidiert mit Passagierbrücke

10.09.2018 - Der Airbus A380 von Hi Fly ist am Freitagabend am Pariser Flughafen Charles de Gaulle beim Einparken am Gate mit einer Passagierbrücke zusammengestoßen und beschädigt worden. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Windkraftnutzung senkt Treibstoffverbrauch Airbus-Frachtfähren erhalten Hilfssegel

05.09.2018 - Das von Airbus-Ingenieuren entwickelte Hilfssegel Sea Wing wird an den Materialfähren des Konzerns installiert, um Treibstoff zu sparen. Der Verbrauch lässt sich um bis zu 20 Prozent senken. … weiter

Flughafen Tel Aviv wäre bereit Hi Fly: A380 nach Israel?

04.09.2018 - Die portugiesische Leasingfirma Hi Fly scheint mit dem Flughafen Ben Gurion in Israel ein mögliches nächstes Charter-Ziel für ihren Airbus A380 ins Auge zu fassen. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N