13.01.2015
FLUG REVUE

Hersteller zieht Jahresbilanz für 2014Airbus: Zweitbester Auftragseingang der Geschichte

Der Flugzeughersteller Airbus hat im Jahr 2014 mit 1456 "Netto-Orders" den zweitbesten Auftragseingang seiner Geschichte erzielt. Der Auftragsbestand liegt jetzt bei 6386 Flugzeugen. Auch für die A380 bleibt Airbus zuversichtlich.

Erster Airbus A380 Etihad Airways

Der A380, hier das jüngste Kundenflugzeug von Etihad, sagt Airbus-Chef Brégier steigende Absatzzahlen voraus. Foto und Copyright: Airbus  

 

Im Gesamtjahr 2014 wurde mit der Auslieferung von 629 Flugzeugen ein neuer Rekord aufgestellt: 490 Flugzeuge der A320-Familie, 108 A330, 30 A380 sowie die erste A350 XWB wurden an 89 Kunden übergeben, darunter acht Neukunden, teilte Airbus am Dienstag in Toulouse mit.

1456 Nettoaufträge von 67 Kunden (darunter 14 Neukunden) für 1321 Standardrumpf- und 135 Großraumflugzeuge ließen 2014 für Airbus zum zweitbesten Jahr der Geschichte werden. Der Auftragsbestand erhöhte sich auf einen neuen branchenweiten Rekordwert von 6386 Flugzeugen im Listenwert von rund 919,3 Mrd. US-Dollar. Airbus verzeichnete zum Jahresende 2014 einen Marktanteil von 50 Prozent bei Flugzeugen mit mehr als 100 Sitzen. 

„2014 war ein ausgezeichnetes Jahr. Die Airbus-Teams haben ihre Ziele und Verpflichtungen nicht nur erfüllt, sondern übertroffen“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Airbus hat große Fortschritte auf seinem Weg zu einem schnelleren, einfacheren und agileren Unternehmen gemacht. Unsere Strategie der inkrementellen Innovation trägt dabei zur Festigung unserer marktführenden Position in allen Kategorien bei.“ 

Zur A380-Zukunft erklärte Fabrice Brégier auf der Pressekonferenz in Toulouse, das Programm habe angesichts steigender Luftverkehrsnachfrage "seine besten Zeiten noch vor sich". Er erwarte 2015 den "Break even" der A380-Produktion. Die A380 bleibe "eine feste Säule" im Airbus-Produktangebot. Die A380 decke den Kapazitätsbereich "bis zu 600 Sitzen" ab. Bisher gab Airbus die typische A380-Sitzzahl bei Standardbestuhlung dagegen mit 525 Sitzen in drei Klassen an. 2014 waren 30 Airbus A380 ausgeliefert worden. Im Jahr 2015 will Airbus, laut Fabrice Brégier, "knapp 30" A380 ausliefern.



Weitere interessante Inhalte
"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

06.12.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis dato wurden davon 219 … weiter

"Großmaul"-Transporter auf A330-Basis Airbus Beluga XL erhält das Bugtor

05.12.2017 - Bei Airbus in Toulouse ist am Dienstag das große Bugtor an der ersten Beluga XL installiert worden. Der künftige Großraumtransporter für Airbus-Sektionen und -Flügel kann dadurch von vorne beladen … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen