04.07.2008
FLUG REVUE

4.7.2008 - ANA plant A380-KaufANA liebäugelt mit Airbus A380

4. Juli 2008 - All Nippon Airways Co. (ANA) plant nach einem Bericht des japanischen Wirtschaftsinformationsdienstes Nikkei den Kauf von fünf Airbus A380.

Ein entsprechender Vertrag solle noch in diesem Jahr unterzeichnet werden. ANA erneuert derzeit ihre Flotte und will ihre Großraum-Verkehrsflugzeugflotte austauschen, um Treibstoff und Wartungskosten zu sparen. Die Fluggesellschaft betreibt momentan folgende Großraumflugzeuge: siebzehn Boeing 747-400, zwölf Boeing 777-300ER, sieben 777-300, sieben 777-200ER, sechzehn 777-200 sowie 56 Boeing 767-300. Darüber hinaus gehören noch mehrere Standardrumpf- und Regionalverkehrsflugzeuge zur ANA-Flotte.
Der erste Superjumbo in ANA-Farben soll nach dem Bericht 2012 in Dienst gestellt werden. ANA wird auch als potenzieller Käufer der Boeing 747-8I angesehen.



Weitere interessante Inhalte
Boeing 777-9 Lufthansa gibt Einblick in künftige Business Class

23.11.2017 - Lufthansa gibt auf Twitter einen Vorgeschmack auf ihre neue Business Class. Sie soll 2020 an Bord der Boeing 777X eingeführt werden. … weiter

Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter

Flottenerweiterung Ryanair sucht Ingenieure und Techniker

22.11.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline will in den kommenden zwölf Monaten 200 neue Arbeitsplätze schaffen. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA