05.07.2017
FLUG REVUE

US-Delegation besucht UkraineAntonow will AN-70 mit US-Triebwerken umbauen

Beim Besuch von US-Abgeordneten in der Ukraine hat Antonow vorgeschlagen, die Antonow AN-70 als Kooperationsprojekt mit amerikanischen Strahltriebwerken zur "AN-77" umzubauen.

Antonow AN-70 startend

Antonow möchte seinen Militärtransporter AN-70 mit westlichen Turbofan-Triebwerken und in US-Kooperation zur möglichen "AN-77" umbauen. Foto und Copyright: Antonow  

 

Die Delegation des U.S.  House Committee on Transportation and Infrastructure, der Verkehrsausschuss des Parlaments, habe Antonow am Montag besucht, meldete der ukrainische Flugzeughersteller. Dabei sei eine mögliche Luftfahrtkooperation zwischen den USA und der Ukraine erörtert worden.

Hierzu habe Antonow vorgeschlagen, ein neues, mittleres Flugzeugprogramm mit der Bezeichnung AN-77 aufzulegen, das kurzstartfähig wäre und von der Nutzlast zwischen Lockheed C-130 (21 Tonnen) und Boeing C-17 (76 Tonnen) läge. Antonow würde hierbei amerikanische Zulieferer und die US-Luftfahrtindustrie beteiligen wollen und eng mit der US-Luftfahrtbehörde FAA zusammenarbeiten. Dafür wäre der vorherige Abschluss eines bilateralen Abkommens über die Flugsicherheit nötig.

Schon seit etwa zehn Jahren versucht Antonow, seinen ursprünglich noch für die Sowjetunion entwickelten avantgardistischen Großraum-Transporter AN-70 mit vier Unducted-Fan-Triebwerken und 37 Tonnen Nutzlast in Kooperation mit ausländischen Partnern fortzuentwickeln. Dabei war bereits eine Kooperation mit China im Gespräch, wofür die "AN-77" um zwei Meter gestreckt werden, mehr Startmasse und 50 Tonnen Nutzlast erhalten und mit vier D-30KP-Turbofans umgebaut werden sollte. Für die US-Version schlagen die Ukrainer nun die Motorisierung mit vier CFM International CFM56-5A16-Triebwerken vor.

Unklar ist, welchen zusätzlichen Bedarf es in den USA für einen solchen Transporter gäbe, wo bereits eine relativ junge und große Bestandsflotte von C-17 vorhanden ist. Zudem laufen dort bereits Studien, einen künftigen Tanker- und Transporter als zwei- oder dreistrahligen "Blended Wing Body" in Nurflüglerkonfiguration zu entwickeln.



Weitere interessante Inhalte
Rückkehr nach Peking und Schanghai Air Koryu nimmt Linienverkehr wieder auf

05.03.2018 - Nach dem Ende ihrer wöchentlichen Flüge nach Peking im Januar hat die nordkoreanische Fluggesellschaft Air Koryu seit März ihren Linienverkehr nach China wieder aufgenommen. Auch Schanghai scheint im … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

23.02.2018 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Bei Moskau abgestürzte An-48 Ermittler finden mögliche Unglücksursache

14.02.2018 - Vereiste Sensoren könnten den Absturz einer Antonow An-148 von Saratow Airlines am Sonntag verursacht haben. … weiter

Nach Absturz nahe Moskau Schwierige Bergung der Opfer

12.02.2018 - Am Sonntag ist eine Antonow An-148 von Saratow Airlines kurz nach dem Start vom Flughafen Moskau abgestürzt. 71 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

09.02.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All