01.10.2009
FLUG REVUE

ATR 72-600 vorgestelltATR 72-600 in Toulouse vorgestellt

Nach dem inoffiziellen Erstflug im Juli hat ATR mit der 72-600 die neueste Version des Regionalverkehrsflugzeugs nun der Öffentlichkeit präsentiert.

ATR 72-600

ATR 72-600 in der Flugerprobung. Foto: © ATR  

 

Wichtigste Neuerung ist das Glascockpit von Thales mit fünf LCD-Bildschirmen. Außerdem besitzt die ATR 72-600 das PW127M-Triebwerk von Pratt & Whitney Canada, das eine um fünf Prozent höhere Startleistung für Hot-and-High-Einsätze bietet. Die maximale Startmasse der ATR 72 wuchs auf 23 Tonnen. In der Kabine kommen neue Sitze und eine LED-Beleuchtung zum Einsatz. Die Zulassungskampagne der ATR 72-600 umfasst 150 Flugstunden. In Dienst soll die neue Variante 2011 gehen. Insgesamt besitzt ATR 59 Bestellungen für die 600er-Serie (fünf ATR 42-600 und 54 ATR 72-600). Die 50-sitzige Ausführung soll im nächsten Jahr mit der Flugerprobung beginnen.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

12.10.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Europäische Turboprop-Kooperation ATR – Erfolg mit Sparkonzept

14.07.2017 - Simple, modular verlängerbare Schulterdecker mit sparsamen Turboprop-Triebwerken und Glascockpit nach Airbus-Art – dies ist das Rezept von ATR aus Toulouse. … weiter

Gemeinsame Entwicklung von ATR und Thales Neue Avionik für ATR 42-600 und ATR 72-600

12.07.2017 - Die europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Standard-3-Avionikversion für die 600-Serie von ATR zugelassen. … weiter

Neue Turboprops für Teheran ATRs für Iran Air machen sich auf den Weg

16.05.2017 - Die ersten vier ATR 72-600 für Iran Air stehen abholbereit in Toulouse. Am Mittwochvormittag sollen die Turboprops in Teheran eintreffen. … weiter

Aviation Academy Austria erweitert das Schulungsangebot Axis: ATR 72-600-Simulator aus Österreich

05.04.2017 - Das österreichische Unternehmen Axis Flight Training baut einen modernen Level-D-Flugsimulator für die ATR 72-600, der bei der Aviation Training Academy vor den Toren Wiens betrieben wird. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF