30.11.2018
FLUG REVUE

ATR 72-600 für Japan Air CommuterATR liefert 1500. Flugzeug aus

Der Turboprop-Hersteller ATR feierte am Donnerstag in Toulouse seine 1500. Flugzeugauslieferung.

ATR 72 - Nummer 1500 November 2018

Die 1500. Maschine der ATR-Baureihe, eine ATR 72-600, steht bei Japan Air Commuter im Dienst (Foto: ATR).  

 

Die Jubiläumsmaschine, eine ATR 72-600, wurde beretis Ende Oktober an Japan Air Commuter ausgeliefert. Dies ist der jüngste Meilenstein in diesem Jahr, in dem bereits im Juli die 1000. ATR 72 und im August die 500. ATR der -600 Serie an Kunden übergeben wurden. Seit der ersten Lieferung vor über 30 Jahren hat sich ATR zum Marktführer in der Regionalluftfahrt entwickelt.

Seit 2010 hat ATR einen Anteil von 75 Prozent am Turboprop-Absatz. Insgesamt wurden fast 500 50-sitzige ATR 42 und über 1000 72-sitzige ATR 72 an mehr als 200 Betreiber in 100 Ländern geliefert.

Das erste Flugzeugprogramm des Unternehmens, die ATR 42, wurde mit der ersten Lieferung an den französischen Regionalbetreiber Air Littoral gestartet. ATR lancierte daraufhin eine größere Version des Flugzeugs, die ATR 72, die zunächst an Finnair geliefert wurde. Seit ihren jeweiligen Markteinführungen haben sich die ATR 42 und 72 mit wichtigen Verbesserungen weiterentwickelt. Die neueste und modernste Version des Flugzeugs, die Serie -600, wurde 2009 eingeführt, die erste Lieferung an Royal Air Maroc erfolgte 2011.

Der anhaltende Erfolg von ATR ist eine Folge der Politik der kontinuierlichen Weiterentwicklung. Die jüngsten Verbesserungen betreffen die Standard 3 Avionik, ClearVision und Cabinstream. Neben der Entwicklung seiner Produkte stärkt ATR auch weiterhin seinen Kundensupport, indem es neue Methoden zur Senkung der direkten Wartungskosten entwickelt.

Die Marktprognose von ATR geht davon aus, dass in den nächsten 20 Jahren über 3000 Turboprops benötigt werden, zum Teil für fast 3000 neue Strecken.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

07.12.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Prototyp WH001 kommt der Fertigstellung näher "Power On" bei der ersten Boeing 777-9

07.12.2018 - Beim ersten fliegenden Prototyp der Boeing 777-9 wurde erstmals die Elektrik eingeschaltet. Der Erstflug ist für 2019 geplant. … weiter

Jetzt direkt bestellen Der FLUG REVUE Kalender 2019: Luftfahrt-Faszination pur

07.12.2018 - Der FLUG REVUE Kalender 2019 bietet wie gewohnt die besten und interessantesten Motive aus allen Bereichen der internationalen Luftfahrt. … weiter

Doppelter Schlechtwetterbetrieb mit Satellitenpräzision DFS ermöglicht parallele GLS-Anflüge in Frankfurt

06.12.2018 - Seit Donnerstag sind in Frankfurt am Main parallele Satelliten-Landeanflüge möglich. Die Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) hat dazu die nötigen Voraussetzungen geschaffen. Für allerhöchste … weiter

"Ereignisse" verändern Geschäftsaussichten PrivatAir eröffnet Insolvenzverfahren

06.12.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir hat bekannt gegeben, dass sie ein Insolvenzverfahren eröffnet habe. Betroffen sei auch die deutsche Tochter des Unternehmens. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner