31.05.2010
FLUG REVUE

ILA 2012 BDLIBDLI: Noch keine Entscheidung zu ILA Standort 2012

Die Frage nach dem künftigen ILA-Standort ab 2012 bleibt spannend. Nach Angaben des BDLI wurde am Montag noch keine Entscheidung zwischen Berlin und Leipzig getroffen.

Der BDLI hatte nach eigenen Angaben für den heutigen Tag eine Entscheidung für den zukünftigen Standort der ILA ab 2012 bis mindestens 2020 angekündigt.

In diesem Zusammenhang prüfte eine Expertengruppe aus BDLI-Präsidiumsmitgliedern, Luftfahrtspezialisten  und Planern die Durchführbarkeit der Interesse an den Standorte Hannover, Köln-Bonn, Leipzig/Halle, Stuttgart sowie Oberpfaffenhofen/Bayern.

Nach dieser Evaluierung schieden die beiden Standorte Köln/Bonn und Hannover aus. München/Oberpfaffenhofen und Stuttgart zogen ihre Bewerbungen zurück. Leipzig und Berlin blieben bis heute in der Auswahl, hieß es in einer Erklärung des Branchenverbandes.

"Nach der heutigen Präsentation innovativer und interessanter Realisierungskonzepte durch Leipzig und Berlin konnte der BDLI keine abschließende Entscheidung treffen", teilte der Verband mit. Im Verlauf der Präsentationen ergaben sich Fragestellungen zu einzelnen Ausführungen, die noch präzisiert werden sollen.

Der BDLI hat deshalb entschieden, beiden Bewerbern die Gelegenheit zur schriftlichen Ergänzung ihrer Konzepte zu gewähren, um vor Beginn der ILA 2010 dann eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Die ILA 2010 beginnt in der kommenden Woche in Berlin.




FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA