07.12.2011
FLUG REVUE

Beriew baut ersten Flügelkasten für neue Be-200ES-Serie

Der Flugzeugbauer JSC “Beriev Aircraft Company” hat in Taganrog den ersten Flügelkasten eines neuen Bauloses seines Jet-Amphibiums Be-200 fertig gestellt. Das Flugzeug gehört zu einer Serie von sechs Flugzeugen für das russische Katstrophenschutzministerium.<br /> <br />

Der erste neue Flügelkasten einer Be-200ES.

Der erste Flügelkasten der neuen Be-200ES-Serie wurde Anfang Dezember in Taganrog fertiggestellt. Foto: UAC  

 

 

Die sechs im Mai bestellten Be-200ES würden erstmals komplett in Taganrog gefertigt, teilte die Beriev Aircraft Company mit. Die Flugzeuge der neuen Serie würden 2013 und 2014 ausgeliefert. Das, in der Version mit englischer Glas-Cockpitdarstellung Be-200ES-E, auch EASA-zertifizierte Amphibium mit 43 Tonnen maximaler Startmasse wird von zwei ukrainischen Motor Sich D-436TP angetrieben.

Neben der Be-200ES rüste Beriew auch Sonderversionen von Flugzeugen aus, darunter sei Ende Oktober die erste A-50U für die russische Luftwaffe gewesen, ein AWACS-Radarflugzeug auf Basis der Il-76. Weitere Flugzeuge würden auf diesen neuen Standard gebracht. Außerdem überhole man Tu-142M für die russischen Marineflieger, Tu-95MC für die Fernfliegerkräfte und Tu-142ME für die indischen Marineflieger. 2011 würden insgesamt acht Flugzeuge unterschiedlicher Serien ausgeliefert.

 

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?