21.05.2014
FLUG REVUE

Red Bull auf der ILABO 105 erreichen acht Millionen Flugstunden

Seit mehr als 40 Jahren ist die BO 105 aus den Hubschrauberflotten rund um den Globus nicht mehr wegzudenken. Jetzt hat die Flotte insgesamt acht Millionen Flugstunden absolviert.

BO 105 8 Mio Stunden

Auf der ILA wurde die achtmillionste Flugstunde mit der BO 105 gefeiert (Foto: Airbus Helicopters).  

 

„Wir sind stolz, dass die BO 105 diesen einzigartigen Meilenstein erreicht hat“, sagt Dr. Wolfgang Schoder, CEO von Airbus Helicopters Deutschland. „Mit der BO 105 steht heute eine Maschine im Mittelpunkt, die durch ihre vielseitige Einsatzfähigkeit, ihre Zuverlässigkeit und Robustheit weltweit beispielhaft für die Qualität des deutschen Hubschrauberbaus steht.“

Der Meilenstein wurde von einer BO 105 der Flying Bulls erreicht. „Die Maschine ist noch immer der weltweit einzige Hubschrauber, der die gleichen spektakulären Kunstflugmanöver ausführen kann, wie konventionelle Flugzeuge“, sagt Rainer Wilke, Pilot der BO105 bei den Flying Bulls. „Ich freue mich schon sehr darauf, die Flugleistungen des Hubschraubers dem Publikum auf der ILA vorzustellen.“

Mit der Einführung des gelenklosen Hauptrotorkopfs hat die BO 105 den Weg bereitet für die lagerlosen Rotorsysteme der heutigen Helikoptermodelle. Insgesamt wurden zwischen 1970 und 2009 mehr als 1400 BO 105 ausgeliefert. Neben Deutschland wurde die BO105 auch in Lizenz auf den Philippinen, in Indonesien, Spanien und Kanada produziert.

Rund 700 Maschinen sind heute weltweit noch in Betrieb, unter anderem in der Luftrettung, als Polizeihubschrauber, als Transporthubschrauber im Öl- und Gasgeschäft oder auch für Geschäftsflüge. Allein im vergangenen Jahr wurden von den Hubschraubern rund 125000 Flugstunden absolviert.

Die größte Flotte betreibt dabei die Bundeswehr, die die BO 105 auch als Panzerabwehrhubschrauber PAH1 in ihre Flotte integriert hatte. Die dienstälteste BO105 ist auf den Falkland-Inseln als Arbeitsmaschine im Einsatz und hat seit ihrer Inbetriebnahme 1974 rund 21000 Flugstunden absolviert.



Weitere interessante Inhalte
Erstflug Dritter H160-Prototyp startet Flugerprobung

13.10.2017 - Am Freitag hat der dritte Prototyp der H160 in Marignane seinen Erstflug absolviert. Der PT3 hat eine Kabinenkonfiguration die nahezu serienreif ist. … weiter

Mehrzweckhubschrauber Airbus Helicopters liefert 400. UH-72A an US-Army

09.10.2017 - Airbus Helicopters hat den 400. UH-72A Lakota-Hubschrauber an die US Army ausgeliefert. Die Endmontage in Columbus, Mississippi, läuft damit langsam aus. … weiter

Heeresflieger Tiger in Mali fliegen wieder

05.10.2017 - Am Mittwoch waren die Tiger-Kampfhubschrauber des Heeres erstmals seit dem Absturz im Juli wieder in Mali in der Luft. … weiter

Jubiläumsfeier in Aigen im Ennstal 50 Jahre Alouette III in Österreich

23.09.2017 - Die Jubiläen 80 Jahre Fliegerhorst Aigen im Ennstal, und 50 Jahre Alouette III im Bundesheer waren Anlass für eine Feier am Freitag. … weiter

Flugsicherheitsausschuss Tiger darf mit Auflagen wieder fliegen

22.09.2017 - Zwei Monate nach dem Absturz in Mali hat der Flugsicherheitsausschuss beim Luftfahrtamt der Bundeswehr den Flugbetrieb mit dem Hubschrauber Tiger unter Auflagen wieder freigegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF