18.04.2013
FLUG REVUE

Boeing 737-900

Die Boeing 737-900 ist ein zweistrahliges Passagierflugzeug des Flugzeugherstellers Boeing, das auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt wird. Die 737-900 ist bisher die längste aller Boeing 737-Varianten.

Die Boeing 737-900 bietet maximal 189 Passagieren Platz und wird in einer typischen Zweiklassenbestuhlung mit 177 Sitzplätzen betrieben. Die 737-900 wird wie die anderen 737-Modelle der Next Generation von zwei CFM56-Turbofans angetrieben.

Entwicklungsgeschichte der Boeing 737-900
Der Startschuss für die Entwicklung der Boeing 737-900 fiel am 10. November 1997 als die in Seattle beheimatete Fluggesellschaft Alaska Airlines eine Bestellung von zehn Flugzeugen und die Abgabe von zehn Kaufabsichtserklärungen tätigte.

Das Muster war zu Beginn der 737-New-Generation-Familie nicht geplant. Sie entstand durch Hinzufügen einer zusätzlichen, 1,57 m langen Rumpfsektion vor und einer 1,07 m langen Rumpfsektion hinter den Tragflächen. Am 23. Juli 2000 feierte die 737-900 das Roll-out in Renton, am 3. August 2000 erfolgte der Jungfernflug. Die amerikanische Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration ließ das neue Muster am 17. April 2001 zu. Am 25. Mai 2001 nahm Erstkunde Alaska Airlines die 737-900 in Empfang.

Variante Boeing 737-900ER
Die Variante Boeing 737-900ER entstand, weil einigen Fluggesellschaften die Passagierkapazität der 737-900 zu gering ausfiel. Dies wurde vor allem bei einer Einklassenbestuhlung als nicht ausreichend empfunden. Denn trotz ihrer Länge, durfte die 737-900 nur maximal 189 Fluggäste befördern, da die Anzahl der Notausgänge im Vergleich zur 737-800 nicht erhöht worden war. Aufgrund zusätzlicher Notausgänge ist die 737-900ER nun für bis zu 215 Passagiere zugelassen.

Gegenüber der 737-900 wurden auch die Tragflächen verstärkt und zusätzliche Treibstofftanks für eine höhere Reichweite eingebaut. Die indonesische Lion Air erhielt am 27. April 2007 die erste 737-900ER.

Auslieferungen und Bestellungen der 737-900
Die Produktion der Boeing 737-900 wurde bereits nach 52 ausgelieferten Maschinen zugunsten der 737-900ER eingestellt. Für die Variante Boeing 737-900ER sind bisher mehr als 500 Bestellungen bei Boeing eingegangen.

Technische Daten Boeing 737-900:  

Typ:Zivilflugzeug
Herstellerland:Vereinigte Staaten (USA)
Hersteller: Boeing
Passagierkapazität:177 (2 Klassen)
Maximale Passagierkapazität:189
Besatzung:2
Antrieb:Zwei Turbofans
Triebwerk: CFM International CFM56
Rumpflänge:42,11 m
Rumpfhöhe:12,55 m
Rumpfdurchmesser:3,76 m
Kabinenhöhe:2,13 m
Spannweite:34,31 m
Flügelfläche:125,00 m2
Leermasse:42.493 kg
Maximale Startmasse:74.840 kg
Maximale Landemasse:66.360 kg
Maximale Geschwindigkeit:870 km/h / Mach 0.82
Reisegeschwindigkeit:830 km/h / Mach 0.78
Startrollstrecke:2.591 m
Landerollstrecke:1.662 m
Dienstgipfelhöhe:12.500 m
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 4.7) 10 Bewertungen


News · Berichte · Downloads zu "Boeing 737-900" 
Israelische Fluggesellschaft EL AL
Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Rekord-Jet
Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

01.07.2017 - Mehr als 13.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr
EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

El Al
33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste
Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter

Lufthansa Technik
Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

EASA-Zulassung für neues System
Mehr Sicherheit bei Start und Landung

05.09.2016 - Eine neue Software von Honeywell soll das Unfallrisiko auf der Start- und Landebahn verringern. Nun wurde das System in Europa für den Einsatz an der Boeing 737 NG zugelassen. Einen ersten Kunden gibt … weiter

US-Luftfahrtkonzern besteht 100 Jahre
Alaska 737 mit Boeing-Jubiläumslackierung

06.07.2016 - Alaska Airlines hat ihre jüngste Boeing 737-900ER mit einer Sonderlackierung zum Thema "100 Jahre Boeing" geschmückt. … weiter

Avionik für Boeing 737
Shenzen Airlines setzt auf Head-up-Displays

06.07.2016 - Die chinesische Fluggesellschaft hat sich bei der Ausstattung von 44 Boeing 737 für Avionik und Bordunterhaltung des US-Unternehmens Rockwell Collins entschieden. … weiter

"Wall Street Journal"
Iran Air plant mit mindestens 80 Flugzeugen von Boeing

27.06.2016 - Iran Air verstärkt ihre Flotte bis 2025 mit 80 Boeing-Jets jeder Größe. Tage nachdem sich Iran Air und Boeing grundsätzlich auf Flugzeuglieferungen verständigten, sickern Einzelheiten des intendierten … weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF