05.12.2017
FLUG REVUE

Erfolgreichste Jet-Familie der WeltBoeing 737 - Die Versionen

Die Boeing 737 ist die weltweit meistgebaute Familie strahlgetriebener Verkehrsflugzeuge. Seit der Auslieferung im Jahr 1967 konnte Boeing 14.183 Bestellungen und 9.753 Auslieferungen (Stand: Oktober 2017) von diesem Typ verbuchen. Boeing baut die 737 bereits in der vierten Generation.

737 Nummer 1

Die 737 - hier der Erstflug am 9. April 1967 - entwickelte sich für Boeing zur Erfolgsgeschichte die noch lange nicht zu Ende ist. Foto und Copyright: Boeing  

 

Nach dem vierstrahligen Interkontinentalmuster Boeing 707 und dessen dreistrahliger Mittelstreckenschwester 727 verkürzte Boeing den 707-Standardrumpf baukastenartig ein weiteres Mal für das zweistrahlige Kurzstreckenmuster 737. Auf die 737-100 folgte nur wenige Monate später die verlängerte 737-200. Angetrieben werden diese beiden Varianten von jeweils zwei Pratt & Whitney JT8D.

Ende der achtziger Jahre kam die Generation -300, -400 und die kurze -500 mit sparsamen CFM56-3 auf den Markt. Als „Next Generation“ mit dem verbesserten CFM56-7B und einem neuen Flügel werden Ende der neunziger Jahre die Generation -600, -700, -800 und -900 von Boeing angeboten. Diese 737-Generation schafft die vierfache Reichweite ihrer frühesten Vorgänger.

Nochmals verbesserte Triebwerke, nämlich das hochmoderne LEAP-1B, eine optimierte Aerodynamik, ein verdichteter Kabinengrundriss und ein aufgesetztes, elektronisches Flugsteuerungssystem sind der Kern der neuesten Generation 737 MAX. Die Auslieferung der ersten Serienmaschine dieser dritten Generation ist für das zweite Quartal dieses Jahres geplant.


Version          

Auslieferungen  

Erstflugdatum    

Länge   

737-100

30

9.4.67

28,65 m

737-200

1095

8.8.67

30,53 m

737-300

1113

24.2.84

33,4 m

737-400

486

19.2.88

36,45 m

737-500

389

30.6.89

31,01 m

737-600

69

22.1.98

31,2 m

737-700

1160

9.2.97

33,6 m

737-800

4717

31.7.97

39,5 m

737-900

494

3.8.00

42,1 m

737 MAX 7

-

geplant 2018

35,6 m

737 MAX 8

34

29.1.16

39,5 m

737 MAX 200

-

geplant 2019

39,5 m

737 MAX 9

-

13.4.2017

42,2 m

737 MAX 10

-

-

43,8 m

Boeing 737-100

737-100 Lufthansa

Erstkunde der 737 war die die deutsche Flugesellschaft Lufthansa. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Das erste Muster der Boeing 737-100 startete am Sonntag, dem 9. April 1967 vom Boeing Field (heute: King County International Airport) bei Seattle zu ihrem Erstflug. Auf dem 20 Meilen entfernten Flughafen Payne Field erfolgte die Landung. Pilot auf dem Erstflug war Brien Wygle, stellvertretender Direktor für den Flugbetrieb bei Boeing. Sein Co-Pilot war der Testpilot L. S. Wallick. Der Erstflug des ersten Prototyps dauerte 2 Stunden und 30 Minuten. Neben dem Flugverhalten und den Flugleistungen der 737-100 wurden auch die elektrischen und hydraulischen Systeme untersucht.

Der Prototyp war für die ersten zehn Flugerprobungsstunden in Payne Field stationiert. Diese zehn Flugstunden absolvierte die 737-100 innerhalb von nur zwei Tagen. Anschließend kehrte die Maschine zurück zum Boeing Field für weitere Untersuchungen des Strömungsabrissverhaltens, die Kalibrierung der elektrischen Systeme und Strukturuntersuchungen.
Ende des Jahres 1967 erhielt Lufthansa als Erstkunde die erste Serienmaschine (Kennung: D-ABEA) von 21 bestellten Maschinen. Der Prototyp hatte bis zu dieser Zeit in 13 Flügen 31 Flugstunden absolviert.

Treibende Kraft bei der Entwicklung des Musters 737 war die Deutsche Lufthansa. Lufthansa hätte zur Homogenisierung ihrer Flotte gerne ein weiteres Boeing-Muster erworben. Das erste Konzept von Boeing 1964 für ein zweistrahliges Kurzstrecken-Verkehrsflugzeug für 55-60 Passagiere lehnte Lufthansa wegen mangelnder Kapazität ab, nahm aber Kontakt zu der amerikanischen United Air Lines auf. Auch United Air Lines forderte eine größere Auslegung. Nach Verhandlungen beider Seiten erfolgte am 9. Februar 1965 die Zusage von Boeing für eine vergrößerte Version der 737, sollte eine Mindestbestellmenge von 50 Maschinen erreicht werden. Zehn Tage später orderte Lufthansa 21 Maschinen der 737 bei Boeing. United Air Lines ermöglichte mit einem Erstauftrag von 40 Maschinen im April 1965 das Erreichen der Mindestbestellmenge.

Zwei für die Lufthansa bestimmten Jets  (D-ABEB und D-ABEC) wurden in das Testprogramm von Boeing aufgenommen. Zwei Boeing-eigene Prototypen und die zwei Lufthansa-Maschinen absolvierten bis Mitte Juli 1967 insgesamt 258 Flugstunden in 190 Flügen. Eine der Erprobungsmaschinen diente zur Einsatz-Funktionserprobung aller Systeme und Einrichtungen. Die anderen drei Muster erflogen die rein technischen Versuchsergebnisse.

Boeing 737-100 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
 9.4.1967
Besatzung: 2
Passagiere:
   85 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 101

Antrieb: 2 x Pratt & Whitney JT8D Turbofans

Abmessungen
Rumpflänge
: 28,65 m
Rumpfhöhe: 11,28 m
Spannweite: 28,35 m
Flügelfläche: 91,05 m²

Kabinenlänge: 18,95 m
Kabinendurchmesser:
3,52 m
Kabinenhöhe: 2,18 m

Massen
Leermasse:
23.862 kg
max. Nutzlast: 13.196 kg
max. Startmasse: 44.000 kg
max. Landemasse: 43.090 kg

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
955 km/h (Mach 0.9)
Reisegeschwindigkeit: 920 km/h (Mach 0.86)
Steigrate: 17,8 m/s
Startrollstrecke: 1750 m
Landerollstrecke: 1463 m
Reichweite mit 101 Passagieren: 2960 km (1598 NM)

Boeing 737-200

737-200 Aloha Airlines (Aloha Festival)

Im Zeitraum von 1967 bis zum Produktionsende im Jahr 1988 wurden mehr als 1.000 737-200 gebaut und verkauft. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die im Vergleich zu der Boeing 737-100 um 1,83 m gestreckte Variante 737-200 absolvierte ihren Erstflug am 8.8.1967. Vor allem wurde die 737-200 für den US-amerikanischen Markt entwickelt.

Insgesamt wurden zwei 737-200 im Testprogramm von Boeing eingesetzt. Die beiden gestreckten 737-200 ergänzten die Flugerprobungsflotte der 737, die bereits aus vier 737-100 bestand. Die Flugerprobungsdauer war auf 7 Monate begrenzt.
Erstkunde war United Airlines. Bis zum Produktionsende im Jahr 1988 wurden von der 737-200 mehr als 1000 Maschinen gebaut und verkauft.

Weitere Varianten der 737-200 sind die 737-200 Advanced und 737-200 Convertible. Die Advanced-Version ist mit stärkeren Triebwerken ausgerüstet und verfügt dadurch über eine größere Reichweite bei kürzeren Start- und Landestrecken. Bei der 737-200 Convertible handelt es sich um eine Fracht-Version.

Boeing 737-200 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
08.08.1967
Besatzung: 2
Passagiere:
   97 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 113

Antrieb: 2 x Pratt & Whitney JT8D-9 Turbofans

Abmessungen
Rumpflänge:
30,48 m (100 ft)
Rumpfhöhe: 11,28 m (37 ft)
Spannweite: 28,35 m (93 ft 9)
Flügelfläche: 91,05 m² (980 sq ft)

Kabinenlänge:
20,88 m (68 ft 6 in)
Kabinendurchmesser: 3,52 m (11 ft 6,5 in)
Kabinenhöhe: 2,18 m (7 ft 2 in)

Massen
Leermasse:

   27.310 kg (60.210 lb) in Basis-Konfiguration
   27.510 kg (60.650 lb) on Cargo-Konfiguration
max. Nutzlast:
   15.780 kg (34.790 lb)
   15.580 kg (34.350 lb)
max. Kraftstoffkapazität: 19.498 l
max. Masse ohne Kraftstoff: 43.091 kg (95.000 lb)
max. Startmasse:
   52.390 kg (115.500 lb)
max. Landemasse:
   46.720 kg (103.000 lb)

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
955 km/h (Mach 0.9)
Reisegeschwindigkeit: 920 km/h (Mach 0.86)
Steigrate: 16,3 m/s
Startrollstrecke: 2485 m
Landerollstrecke: 1495 m
Reichweite mit 113 Passagieren: 3350 km (1809 NM)

Boeing 737-300

737-300 Deutsche BA

1998 vereinheitlichte die Fluggesellschaft Deutsche BA ihre Flotte, wodurch nur noch 737-300 betrieben wurden. Foto und Copyright: Boeing  

 

Nach 870 Metern Startrollstrecke erhob sich die erste 737-300 am Morgen des 24. Februar 1984 in Renton zu ihrem Erstflug. Die Besatzung setzte sich aus dem Piloten Jim McRoberts und dem Co-Piloten Tom Edmonds zusammen. Während des 2 Stunden und 56 Minuten dauernden Erstflugs erreichte die 737-300 eine Höhe von 29.000 Fuß. Auf dem Flugprogramm stand das Testen des Flugverhaltens, Fahrwerks und verschiedener Systeme an Bord. Die Landung erfolgte in Boeing Field, von wo aus der Prototyp zu weiteren Testflügen startete. Ebenfalls im Februar 1984 hatte der zweite Prototyp seinen Rollout.
Neun Monate später erhielt US Air als Erstkunde die erste Serienmaschine.

Boeing 737-300 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
24.2.1984
Besatzung: 2
Passagiere:
   128 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 149

Antrieb: 2 x CFM International CFM56-3C-1 Turbofans
Schub:
   88,97 kN (20.000 lb st)
   97,86 kN (22.000 lb st)

Abmessungen
Rumpflänge:
33,40 m (109 ft 7 in)
Rumpfhöhe: 11,13 m (36 ft 6 in)
Spannweite: 28,91 m (94 ft 9 in)
Flügelfläche: 105,4 m² (1.135 sq ft)

Kabinenlänge: 23,52 m (77 ft 2 in)
Kabinenbreite: 3,45 m (11 ft 4 in)
Kabinenhöhe: 2,13 m (7 ft)
Kabinenvolumen:
   30,2 m³ (1.068 cu ft) in Basis-Konfiguration
   22,4 m³ (792 cu ft) mit max. zusätzlichem Treibstoff

Massen
Leermasse:

   31.895 kg (70.320 lb) in Basis-Konfiguration
   Bis zu 32.459 kg (71.560 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Nutzlast: 15.720 kg
max. Kraftstoffkapazität: 15.078 kg
max. Masse ohne Kraftstoff:
   47.627 kg (105.000 lb) in Basis-Konfiguration
   Bis zu 49.713 kg (109.600 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Startmasse:
   56.472 kg (124.500 lb) in Basis-Konfiguration
   Bis zu 62.822 kg (138.500 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Landemasse:
   51.719 kg (114.000 lb) in Basis-Konfiguration
   Bis zu 52.888 kg (116.600 lb) in Fernstrecken-Konfiguration

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
960 km/h (Mach 0.9)
Reisegeschwindigkeit: 910 km/h (Mach 0.85)
Steigrate: 23,3 m/s
Dienstgipfelhöhe: 2280 m
Startrollstrecke: 1920 m
Landerollstrecke: 1395 m
Reichweite mit 140 Passagieren:
   5280 km (2850 NM) in Basis-Konfiguration
   6300 km (3400 NM) in Fernstrecken-Konfiguration

Boeing 737-400

737-400 Alaska Airlines

Alaska Airlines betreibt 20 737-400 und fünf Kombi-Versionen mit zusätzlichem Frachtraum und Platz für 72 Passagiere. Foto und Copyright: Boeing  

 

Am 19. Februar 1988 absolvierte die 737-400 ihren Erstflug. Während eines relativ kurzen Testprogramms wurden drei Maschinen ausgiebig getestet.

Mit der Einstellung des 7J7-Programms wurde die 737-400 zu Boeings Aushängeschild in der 150-Sitzplatz-Klasse. Ursprünglich war die 737-400 als Lückenfüller gedacht, bis ein komplett neues Modell von Boeing entwickelt wird. Die geringen Kosten und anderen weiteren Vorzüge machten die 737-400 zu einem starkem Konkurrenzprodukt für die McDonald Douglas MD-80 und den Airbus A320.
Die ersten 20 Maschinen wurden an den Erstkunden Piedmont/US Air geliefert. Die letzte Boeing 737-400 wurde am 28. Februar 2000 an die Fluggesellschaft ČSA ausgeliefert.

Boeing 737-400 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
19.2.1988
Besatzung: 2
Passagiere:
   146 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 189

Antrieb: 2 x CFM International CFM56-3C-1 Turbofans
Schub:
   97,86 kN (22.000 lb st)
   104,5 kN (23.500 lb st)

Abmessungen
Rumpflänge:
36,45 m (119 ft 7 in)
Rumpfhöhe: 11,13 m (36 ft 6 in)
Rumpfdurchmesser: 3,76 m
Spannweite: 28,91 m (94 ft 9 in)
Flügelfläche: 105,4 m² (1.135 sq ft)
Kabinenlänge: 27,18 m (89 ft 2 in)
Kabinenbreite: 3,45 m (11 ft 4 in)
Kabinenhöhe: 2,13 m (7 ft)

Massen
Leermasse:

   33.434 kg (73.710 lb) in Basis-Konfiguration
   34.271 kg (75.555 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Nutzlast: 17.770 kg
max. Kraftstoffkapazität: 
    20.105 l in Basis-Konfiguration
    23.830 l in Fernstrecken-Konfiguration
max. Masse ohne Kraftstoff:
   51.256 kg (113.000 lb) in Basis-Konfiguration
   53.070 kg (117.000 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Startmasse:
   62.822 kg (138.500 lb) in Basis-Konfiguration
   68.039 kg (150.000 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Landemasse:
   54.885 kg (121.000 lb) in Basis-Konfiguration
   56.245 kg (124.000 lb) in Fernstrecken-Konfiguration

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
960 km/h (Mach 0.9)
Reisegeschwindigkeit: 910 km/h (Mach 0.85)
Steigrate: 20 m/s
Dienstgipfelhöhe: 13.040 m
Startrollstrecke: 2360 m
Landerollstrecke: 1885 m
Reichweite mit 146 Passagieren:
   5000 km (2700 NM) in Basis-Konfiguration
   5930 km (3200 NM) in Fernstrecken-Konfiguration

Boeing 737-500

737-500 Baltic Air

Baltic Air betreibt insgesamt fünf 737-500. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die 737-500 begann ihr Flugerprobungsprogramm mit dem Erstflug am 30. Juni 1989. Insgesamt betrug die Flugerprobung neun Monate. Nach Abschluss der Tests wurde die Zertifizierung erfolgreich durchgeführt, sodass Southwest Airlines und Braathens S.A.F.E. aus Norwegen als Erstkunden die ersten Serienmaschinen in Empfang nehmen konnten.
Bis Ende Mai 1989 konnte Boeing 132 Bestellungen von 17 Kunden für die 737-500 verbuchen.

Boeing 737-500 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
30.6.1989
Besatzung: 2
Passagiere:
   108 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 149

Antrieb: 2 x CFM International CFM56-3C-1 oder CFM56-3B4 oder CFM56-3B1
Schub:
   88,97 kN (20.000 lb st) mit CFM56-3C-1
   97,86 kN (22.000 lb st) mit CFM56-3C-1

Abmessungen
Rumpflänge:
31,01 m (101 ft 9 in)
Rumpfhöhe: 11,13 m (36 ft 6 in)
Spannweite: 28,91 m (94 ft 9 in)
Flügelfläche: 105,4 m² (1.135 sq ft)

Kabinenlänge: 21,79 m
Kabinendurchmesser: 3,53 m
Kabinenhöhe: 2,13 m (7 ft)

Massen
Leermasse:

   30.953 kg (68.240 lb) in Basis-Konfiguration
   31.515 kg (69.480 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Nutzlast: 15.200 kg
max. Kraftstoffkapazität:  15.078 kg
max. Masse ohne Kraftstoff:
   46.493 kg (102.500 lb) in Basis-Konfiguration
   46.720 kg (103.000 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Startmasse:
   52.390 kg (115.500 lb) in Basis-Konfiguration
   60.554 kg (133.500 lb) in Fernstrecken-Konfiguration
max. Landemasse:
   49.895 km (110.000 lb)

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
945 km/h (Mach 0.85)
Reisegeschwindigkeit: 900 km/h (Mach 0.85)
Steigrate: 17,7 m/s
Dienstgipfelhöhe: 23.810 m
Startrollstrecke: 1860 m
Landerollstrecke: 1485 m
Reichweite mit 140 Passagieren:
   5280 km (2850 NM) in Basis-Konfiguration
   6300 km (3400 NM) in Fernstrecken-Konfiguration

Boeing 737-600

737-600 Westjet

Mit nur 69 Bestellungen blieb die 737-600 ein Exot. Die Kunden bevorzugten die größere 737-700. Foto und Copyright: Boeing  

 

In Renton konnte am 22. Januar 1998 die 737-600 ihren 2 Stunden und 28 Minuten dauernden Erstflug erfolgreich absolvieren. Die Landung erfolgte in Boeing Field. Am selben Tag verkündete Boeing, dass die Bestellungen für die 737-„Next Generation“-Reihe, deren Mitglied auch die 737-600 ist, auf 811 stieg.

Auf ihrem Erstflug wurde der Prototyp von zwei CFM56-7 Turbofans angetrieben. Für den Start standen damit jeweils 98 kN zur Verfügung. Die Basis-Version der 737-600 wurde mit Triebwerken mit jeweils 82 kN angeboten. Während der Testphase erreichte der Prototyp eine Dienstgipfelhöhe von 21.000 Fuß (6400 m) und eine maximale Geschwindigkeit von 250 Knoten (460 km/h). Wie bereits bei den Vorgängermodellen der 737 wurden während der Flugerprobung das Fahrwerk, die Triebwerkssysteme und das Strömungsabrissverhalten untersucht. Das einzige bekanntgegebene Problem, welches bei den Testflügen auftrat, war ein hochfrequentes Geräusch, ausgehend von einer aerodynamischen Abdeckung zwischen der Flügel-Rumpf-Verbindung.

Insgesamt absolvierten drei Prototypen das siebenmonatige Testprogramm. Bis zur Auslieferung an den Erstkunden SAS absolvierten die drei Maschinen 550 Flugstunden.

Boeing 737-600 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
22.01.1998
Besatzung: 2
Passagiere:
   110 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 132

Antrieb: 2 x CFM International CFM56-7B18s oder CFM56-7B22s Turbofans
Schub:
   CFM56-7B18s: 2x 86,7 kN (19.500 lb st)
   CFM56-7B22s: 2x 101 kN (22.700 lb st)

Abmessungen
Länge über alles:
31,24 m (102 ft 6 in)
Höhe über alles: 12,57 m (41 ft 3 in)
Spannweite:
   34,31 m (112 ft 7 in)
   35,79 m (124 ft 9 in) mit Winglets
Flügelfläche: 125 m² (1.345,5 sq ft)

Kabinenlänge: 21,79 m (71 ft 6 in)
Kabinenhöhe: 2,13 m (7 ft)

Massen
Leermasse bei Bestuhlung für 110 Passagieren:
37.104 kg (81.800 lb)
max. Nutzlast: 15.720 kg
max. Kraftstoffkapazität: 26.025 l
max. Masse ohne Kraftstoff:
   51.480 kg (113.500 lb) mit CFM56-7B18s
   51.705 kg (114.000 lb) mit CFM56-7B22s
max. Startmasse:
   56.245 kg (124.000 lb) CFM56-7B18s
   65.090 kg (143.500 lb) CFM56-7B22s
max. Landemasse: 54.660 kg (120.500 lb)

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
870 km/h (Mach 0.82)
Reisegeschwindigkeit: 830 km/h (Mach 0.785)
Steigrate: 17,8 m/s
Dienstgipfelhöhe:
   12.495 m (41.000 ft)
   12.495 m mit CFM56-7B18s (ISA +10°C)
   12.220 m mit CFM56-7B20s (ISA +10°C)
Startrollstrecke:
   1616 m (5300 ft) mit CFM56-7B18s
   1796 m (5890 ft) mit CFM56-7B22s
Landerollstrecke: 1342 m (4.400 ft)
Reichweite mit 110 Passagieren:
   2481 km (1340 NM) CFM56-7B18s
   5648 km (3050 NM) CFM56-7B22s

Boeing 737-700

Boeing 737-700 Norwegian

Boeing 737-700 von Norwegian. Foto und Copyright: Boeing  

 

Vom Flughafen Renton startete der erste Prototyp der 737-700 zu seinem Erstflug um 10.05 Uhr am 9. Februar 1997. Das Abfluggewicht betrug 55300 kg. Im Cockpit saßen Mike Hewett, leitender Testpilot, und Ken Higgins, stellvertretender Direktor für den Flugbetrieb bei Boeing. Zu Beginn des Testflugs wurden einige Tests in einer Höhe von 10.000 Fuß durchgeführt. Anschließend erfolgten weitere Tests auf einer Höhe von 21.000 Fuß. Die maximal erreichte Geschwindigkeit betrug 250 Knoten (460 km/h). Der Erstflug dauerte 3 Stunden und 35 Minuten. Insgesamt war für die 737-700 ein achtmonatiges Erprobungsprogramm festgelegt, in dem 1200 Flugstunden erreicht wurden. Die komplette Erprobung wurde vom Boeing Field aus durchgeführt. Einziger signifikante Fehler während der Testphase war das nicht aktivierbare Telemetriesystem, sodass Daten nicht von On-Board-Rekordern ausgewertet werden konnten. 

Die Zertifizierung war für den September 1997 geplant. Im Folgemonat Oktober erhielt der Erstkunde Southwest Airlines die erste Serienmaschine.

Boeing 737-700 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
09.02.1997
Besatzung: 2
Passagiere:
   138 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 149

Antrieb: 2 x CFM International CFM56-7B20s oder CFM56-7B24s Turbofans
Schub:
   CFM56-7B20s: 2x 91,6 kN (20.600 lb st)
   CFM56-7B24s: 2x 101 kN (22.700 lb st)

Abmessungen
Länge über alles:
33,63 m (110 ft 4 in)
Höhe über alles: 12,57 m (41 ft 3 in)   
Rumpfdurchmesser: 3,76 m
Spannweite:
   34,32 m (112 ft 7 in)
   35,79 m (124 ft 9 in) mit Winglets
Flügelfläche: 125 m² (1.345,5 sq ft)

Kabinenlänge: 24,18 m (79 ft 4 in)
Kabinenhöhe: 2,13 m (7 ft)

Massen
Leermasse bei Bestuhlung für 126 Passagieren:
38.147 kg (84.100 lb)
max. Kraftstoffkapazität: 26.025 l
max. Masse ohne Kraftstoff:
   54.655 kg (120.500 lb) mit CFM56-7B20s
   55.200 kg (121.700 lb) mit CFM56-7B24s
max. Startmasse:
   80.300 kg (177.000 lb)
   60.330 kg (133.000 lb) CFM56-7B20s
   70.080 kg (154.500 lb) CFM56-7B24s
max. Landemasse:
   58.060 kg (128.000 lb) CFM56-7B20s
   58.605 kg (129.200 lb) CFM56-7B24s

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
870 km/h (Mach 0.82)
Reisegeschwindigkeit: 830 km/h (Mach 0.785)
Dienstgipfelhöhe:
   12.495 m (41.000 ft)
   12.495 m mit CFM56-7B20s (ISA +10°C)
   11.705 m mit CFM56-7B24s (ISA +10°C)
Startrollstrecke:
   1744 m (5720 ft) mit CFM56-7B20s
   1677 m (5500 ft) mit CFM56-7B24s
Landerollstrecke:
   1418 m (4650 ft) mit CFM56-7B20s
   1433 m (4700 ft) mit CFM56-7B24s
Reichweite mit 126 Passagieren:
   2852 km (1540 NM) mit CFM56-7B20s
   6037 km (3260 NM) mit CFM56-7B24s und Winglets
Reichweite mit 138 Passagieren: 7084 km (3825 NM)

Boeing 737-800

737-800 Norwegian Air Shuttle

Die 6000. 737-800 erhielt im Jahr 2009 die norwegische Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle. Foto und Copyright: Boeing  

 

Der Erstflug des zweiten Musters der „Next Generation“-Reihe erfolgte am 31. Juli 1997 von Renton aus. Die Piloten Mike Hewett und Jim McRoberts starteten an diesem Tag zu einem 3 Stunden und 35 Minuten dauernden Testflug. Nach einem problemfreien Flug landete die 737-800 auf dem benachbarten Flughafen Boeing Field. Das Zertifizierungsprogramm erfolgte im Februar 1998. Im März 1998 wurde die Auslieferung an Hapag Lloyd durchgeführt.

Boeing 737-800 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
31.07.1997
Besatzung: 2
Passagiere:
   162 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 189

Antrieb: 2 x CFM International CFM56-7B24s oder CFM56-7B27s Turbofans
Schub:
   CFM56-7B24s: 2x 107,6 kN (24.200 lb st)
   CFM56-7B27s: 2x 121,4 kN (27.300 lb st)

Abmessungen
Länge über alles:
39,47 m (129 ft 6 in)
Höhe über alles: 12,55 m (41 ft 2 in)
Rumpfdurchmesser: 3,76 m
Spannweite:
   34,32 m (112 ft 7 in)
   35,79 m (124 ft 9 in) mit Winglets
Flügelfläche: 125 m² (1.345,5 sq ft)

Kabinenlänge: 30,02 m (98 ft 6 in)
Kabinenhöhe: 2,13 m (7 ft)

Massen
Leermasse bei Bestuhlung für 162 Passagieren:
41.145 kg (90.710 lb)
max. Kraftstoffkapazität: 26.025 l
max. Masse ohne Kraftstoff:
   61.685 kg (136.000 lb) mit CFM56-7B24s
   62.730 kg (138.300 lb) mit CFM56-7B27s
max. Startmasse:
   82.200 kg (177.000 lb)
   70.535 kg (155.500 lb) CFM56-7B24s
   79.015 kg (174.200 lb) CFM56-7B27s
max. Landemasse:
   65.315 kg (144.000 lb) CFM56-7B24s
   66.360 kg (146.300 lb) CFM56-7B27s

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
870 km/h (Mach 0.82)
Reisegeschwindigkeit: 830 km/h (Mach 0.785)
Dienstgipfelhöhe:
   12.495 m (41.000 ft)
   11.675 m mit CFM56-7B24s (ISA +10°C)
   10.955 m mit CFM56-7B27s (ISA +10°C)
Startrollstrecke:
   2101 m (6890 ft) mit CFM56-7B24s
   2308 m (7570 ft) mit CFM56-7B27s
Landerollstrecke:
   1646 m (5400 ft)
Reichweite mit 162 Passagieren:
   6510 km (3515 NM)
   3685 km (1990 NM) mit CFM56-7B24s
   5444 km (2940 NM) mit CFM56-7B27s mit Winglets

Boeing 737-900

737-900 Alaska Airlines

Seit 2009 wird die 737-900 bei der US-amerikanischen Fluggesellschaft Alaska Airlines eingesetzt. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Boeing 737-900 hatte ihren Erstflug am 03. August 2000 von Renton aus. Der für eine Dauer von 2 Stunden und 58 Minuten geplante Testflug musste wegen einer Vibration im Heck um einige Minuten verkürzt werden. So konnten die letzten vier bis fünf Tests in großer Höhe nicht durchgeführt werden. Trotz der aufgetretenen Vibrationen konnte die 737-900 eine Geschwindigkeit von 340 Knoten und eine Höhe von 16.000 Fuß erreichen. Insgesamt umfasste das Flugerprobungsprogramm 350 Flugstunden. 
Boeing hatte diese Variante ursprünglich für die 737-„Next-Generation“-Familie nicht geplant. Durch den Einbau einer zusätzlichen 1,57 m langen Rumpfsektion vor und einer weiteren 1,07 m langen Rumpfsektion hinter den Tragflächen konnte die 737-900 entstehen.

Nach der Zulassung am 17. April 2001 konnte Alaska Airlines am 25. Mai als Erstkunde die 737-900 in ihre Flotte aufnehmen. Fluggesellschaften monierten die geringe Passagierkapazität der originalen 737-900, sodass die verbesserte 737-900ER für bis zu 215 Passagiere als Untervariante entwickelt wurde. Nach nur 52 produzierten 737-900 wurde die Fertigung komplett auf die 737-900ER umgestellt. Für die 737-900ER sind bisher bei Boeing mehr als 500 Bestellungen eingegangen.

Boeing 737-900 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land

USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
03.08.2000
Besatzung: 2
Passagiere:
   178 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   max. 189

Antrieb: 2 x CFM International CFM56-7B26s oder CFM56-7B27s Turbofans
Schub:
      CFM56-7B26s: 2x 117 kN (26.300 lb st)
      CFM56-7B27s: 2x 121,4 kN (27.300 lb st)

Abmessungen
Länge über alles
: 42,11 m (138 ft 2 in)
Höhe über alles: 12,55 m (41 ft 2 in)
Rumpfdurchmesser: 3,76 m
Spannweite:
   34,32 m (112 ft 7 in)
   35,79 m (124 ft 9 in) mit Winglets
Flügelfläche: 125 m² (1.345,5 sq ft)

Kabinenlänge: 30,02 m (98 ft 6 in)
Kabinenhöhe: 2,13 m (7 ft)

Massen
Leermasse bei Bestuhlung für 177 Passagieren:
42.493 kg (93.680 lb)
max. Kraftstoffkapazität: 26.025 l (29.665 l bei der 737-900ER)
max. Masse ohne Kraftstoff:
   63.635 kg (140.300 lb) mit CFM56-7B26s
   62.730 kg (138.300 lb) mit CFM56-7B27s
max. Startmasse:
   88.300 kg (194.700 lb)
   79.015 kg (174.200 lb) CFM56-7B26s
   74.390 kg (164.000 lb) CFM56-7B27s
max. Landemasse:
   66.815 kg (147.300 lb) CFM56-7B26s
   66.360 kg (146.300 lb) CFM56-7B27s

Flugleistungen
max. Fluggeschwindigkeit:
870 km/h (Mach 0.82)
Reisegeschwindigkeit: 830 km/h (Mach 0.785)
Dienstgipfelhöhe:
   12.495 m (41.000 ft)
   10.820 m mit CFM56-7B26s (ISA +10°C)
   11.215 m mit CFM56-7B27s (ISA +10°C)
Startrollstrecke:
   2439 m (8000 ft) mit CFM56-7B26s
   2591 m (8500 ft) mit CFM56-7B27s
Landerollstrecke:
   1662 m (5450 ft)
Reichweite mit 177 Passagieren:
   3815 km (2060 NM) mit CFM56-7B26s
   5083 km (2745 NM) mit CFM56-7B27s mit Winglets
Reichweite mit 178 Passagieren: 6510 km (3515 NM)

Boeing 737 MAX 7

737 MAX 7 Southwest Airlines

Southwest Airlines ist mit 30 bestellten 737 MAX 7 aktuell der größte Kunde für dieses Muster. Die Auslieferung ist für 2019 geplant. Foto und Copyright: Boeing  

 

Das kürzeste Familienmitglied der neuen MAX-Reihe ist die 737 MAX 7. Deren Erstflug ist für das Jahr 2018 geplant und die Auslieferung an die Kunden für 2019.

Aktuell beläuft sich die Anzahl der Bestellungen auf 60 Maschinen. Davon entfällt allein die Hälfte auf Southwest Airlines, 25 auf Westjet und 5 auf einen kanadischen Günstigflieger namens Jetlines.

Boeing 737 MAX 7 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
geplant 2018
Besatzung: 2
Passagiere:
   138 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   156 in Ein-Klassen-Konfiguration
   max. 172

Antrieb: 2 x CFM International Leap-1B

Abmessungen
Rumpflänge:
35,6 m (116 ft 8 in)
Spannweite: 35,9 m (117 ft 10 in)
Höhe: 12,3 m (40 ft 4 in)

Massen
Leermasse:
58.332 kg
max. Kraftstoffkapazität: 25.941 l
max. Masse ohne Kraftstoff: 62.913 kg (138.700 lb)
max. Startmasse: 80.286 kg (177.000 lb)
max. Landemasse: 66.043 kg (145.600 lb)

Flugleistungen
Reisegeschwindigkeit:
840 km/h (Mach 0.79)
Reichweite mit 126 Passagiere: 7080 km (3825 NM)

Boeing 737 MAX 8

737 MAX 8 Erstflug

Die 737 MAX 8 - hier bei ihrem Erstflug am 29. Januar 2016 - wird das erste Muster der neuen MAX-Familie sein, das ausgeliefert wird. Foto und Copyright: Boeing  

 

Am 29. Januar 2016 startete die vierte Generation der 737-Familie zu ihrem Erstflug in Renton. Die Flugzeuge für die Flugerprobung und Zulassung wurden auf der sogenannten „Center Line“ in Renton gebaut. Während Boden- und Labortests wurden vier Flugzeuge intensiv getestet.

Die Zulassung ist eine ergänzende Zertifizierung auf Basis der bereits bestehenden 737- Familie. Während des Zulassungsprogramms absolvierte die 737 MAX 8 Anfang diesen Jahres Spritzwassertests. Dabei wies Boeing nach, dass in einem Extremfall kein Spritzwasser von überfluteten Startbahnen in Lüftungsschlitze gelangt, Leitungen verbiegen oder andere unerwünschte Wirkungen auftreten. Während der Tests durchrollte die 737 MAX 8 mit dem Fahrwerk eine künstliche Wasserlache bei Abhebegeschwindigkeit.
Anfang März erteilte die U.S. Federal Aviation Administration (FAA) die Zulassung für dieses Muster.

3600 Bestellungen von 83 Kunden aus aller Welt konnte Boeing bislang für die 737 MAX 8 vorweisen. Die erste Serienmaschine wird im zweiten Quartal dieses Jahres erwartet.

Boeing 737 MAX 8 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
29.01.2016
Besatzung: 2
Passagiere:
   162 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   184 in Ein-Klassen-Konfiguration
   max. 189

Antrieb:
2 x CFM International Leap-1B

Abmessungen
Rumpflänge:
39,5 m (129 ft 8 in)
Spannweite: 35,9 m (117 ft 10 in)
Höhe: 12,3 m (40 ft 4 in)

Massen
Leermasse:
65.952 kg
max. Kraftstoffkapazität: 25.941 l
max. Masse ohne Kraftstoff: 65.952 kg (145.400 lb)
max. Startmasse: 82.191 kg (181.200 lb)
max. Landemasse: 69.309 kg (152.800 lb)

Flugleistungen
Reisegeschwindigkeit:
840 km/h (Mach 0.79)
Reichweite mit 162 Passagiere: 6510 km (3515 NM)

Boeing 737 MAX 200

737 MAX 200 VietJet

Die vietnamesische Low-Cost-Airline VietJet hat neben Ryanair ebenfalls 100 Maschinen vom Typ 737 MAX 200 bestellt. Foto und Copyright: Boeing  

 

Eine Unterversion der MAX 8 ist die MAX 200. Diese Version verfügt über zusätzliche Notausgangstüren für 200 Passagiere. Die Advanced Technology Winglets sind wie bei allen Mustern der MAX-Reihe ebenfalls montiert.

Die 737 MAX 200 ist speziell für Low-Cost-Airlines entwickelt worden. Erstkunde der 737 MAX 200 ist Ryanair mit 100 bestellten Maschinen. VietJet Aviation aus Vietnam hat ebenfalls 100 Flugzeuge bestellt.

Boeing 737 MAX 200 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
geplant 2019
Besatzung: 2
Passagiere:
   200 in Ein-Klassen-Konfiguration

Antrieb: 2 x CFM International Leap-1B

Abmessungen
Rumpflänge:
39,5 m (129 ft 8 in)
Spannweite: 35,9 m (117 ft 10 in)
Höhe: 12,3 m (40 ft 4 in)

Massen
Leermasse:
70.987 kg
max. Kraftstoffkapazität: 25.941 l
max. Startmasse: 82.191 kg (181.200 lb)

Flugleistungen
Reisegeschwindigkeit:
840 km/h (Mach 0.79)
Reichweite: 6680 km (3610 NM)

Boeing 737 MAX 9

737 MAX 9 Rollout

Am 03. März 2017 hatte die 737 MAX 9 ihr Rollout. Der Erstflug ist für April geplant. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die 737 MAX 9 ist mit einem maximalen Startgewicht von 88.314 kg das schwerste Modell der MAX-Reihe. Wie alle 737 wird sie in Renton/USA endmontiert.

Nachdem das Rollout am 7. März 2017 erfolgte, ist nach Angaben von Boeing der Erstflug für April geplant. Zuvor werden Systemchecks, Betankungstest und Triebwerks-Standläufe auf dem Vorfeld durchgeführt. Die Auslieferung an den Erstkunden soll im Jahr 2018 erfolgen.

Boeing 737 MAX 9 - Technische Daten

Muster
Verkehrsflugzeug

Land
USA

Allgemeine Angaben
Erstflug:
geplant 2017
Besatzung: 2
Passagiere:
   178 in Zwei-Klassen-Konfiguration
   204 in Ein-Klassen-Konfiguration
   max. 220

Antrieb: 2 x CFM International Leap-1B

Abmessungen
Rumpflänge:
42,2 m (138 ft 4 in)
Spannweite: 35,92 m (117 ft 10 in)
Höhe: 12,3 m (40 ft 4 in)

Massen
Leermasse:
70.987 kg
max. Kraftstoffkapazität: 25.941 l
max. Masse ohne Kraftstoff: 70.987 kg (156.500 lb)
max. Startmasse: 88.314 kg (194.700 lb)
max. Landemasse: 74.344 kg (163.900 lb)

Flugleistungen
Reisegeschwindigkeit:
840 km/h (Mach 0.79)
Reichweite mit 180 Passagiere: 6510 km (3515 NM)

Boeing 737 MAX 10

737 MAX 10X Studie

Bis Ende 2017 entscheidet Boeing ob die 737 MAX 10 überhaupt realisiert wird. Foto und Copyright: Boeing  

 

Als mögliches Zukunftsmodell für die 737 gilt die 737 MAX 10. Bis zum Ende des Jahres 2017 will Boeing entscheiden, ob diese Variante realisiert wird.

Die MAX 10 ist eine um 1,68 m gestreckte MAX 9 und wäre somit das längste Mitglied der MAX-Familie. In einer Zweiklassenbestuhlung könnten 189 Passagiere Platz finden. Die Reichweite soll laut Zielvorgabe ohne Zusatztank mindestens 5700 km betragen. Nach Aussagen von Boeing sollen für diese Version viele Gleichteile von der restlichen 737-Familie übernommen werden. Daher wir die Startmasse mit mehr Passagieren an Bord beibehalten und die Reichweite dafür reduziert.

Größte technische Neuerung an der 737 MAX 10 könnte ein teleskopartig ausfahrbares Fahrwerk sein, damit die Bodenfreiheit erhöht werden kann. Mehrere Varianten werden in diesem Jahr von Boeing am Boden getestet. Die bisherige Größe der Fahrwerksschächte wird beibehalten.

Als frühestmöglicher Auslieferungstermin wäre nach Angaben von Boeing das Jahr 2020. Im Gegensatz zu der 737 MAX 9 stehen bei der MAX 10 nicht hohe Passagierkapazität bei sehr hoher Reichweite im Mittelpunkt, sondern niedrigere Sitzkosten und niedrigere Reisekosten.



Weitere interessante Inhalte
"Ereignisse" verändern Geschäftsaussichten PrivatAir eröffnet Insolvenzverfahren

06.12.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir hat bekannt gegeben, dass sie ein Insolvenzverfahren eröffnet habe. Betroffen sei auch die deutsche Tochter des Unternehmens. … weiter

Piloten hätten Flug sofort abbrechen sollen Indonesischer Zwischenbericht zum Lion-Air-Absturz

28.11.2018 - Die indonesische Untersuchungsbehörde "Komite Nasional Keselamatan Transportasi" (KNKT) hat am Mittwoch einen ersten Zwischenbericht zum Absturz einer Boeing 737 MAX 8 von Lion Air veröffentlicht. … weiter

Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter

Flugzeugunglück in Indonesien UPDATE: Abgestürzte Boeing 737 MAX geortet?

31.10.2018 - In Indonesien geht die Suche nach dem Wrack der am Montag bei einem Inlandsflug abgestürzten Boeing 737 MAX 8 weiter. Für die 189 Insassen besteht keine Überlebenshoffnung mehr. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner