30.09.2013
FLUG REVUE

Boeing lässt Zulieferer Triumph nachbessernBoeing 747-8-Strukturteile erfordern teure Nacharbeiten

Der Boeing-Zulieferer Triumph Group Inc. hat Qualitätsprobleme mit den von ihm zugelieferten Rumpfpanelen der Boeing 747-8. Die von Boeing geforderten Nachbesserungen kosten Triumph 68 Millionen Dollar.

Boeing 747-8 Freighter Endmontage klein

Endmontage der Boeing 747-8 in Everett. Wegen Qualitätsproblemen mit einem Zulieferer für Rumpfpanele hat Boeing Nacharbeiten veranlasst. Foto und Copyright: Boeing  

 

Bis zum Auslaufen des aktuell vereinbarten Produktionsloses für 747-Rumpfpanele, Ende des Bilanzjahres 2014, werde man 68 Millionen Dollar Mehrkosten haben, teilte die Triumph Group mit. Der eigene 747-8-Arbeitsanteil bleibe aber in den schwarzen Zahlen. "Wir sind nicht damit zufrieden, wie bei uns das 747-8-Programm gelaufen ist", hatte Triumph-Vorstandschef Jeffry D. Frisby am 18. September erklärt. "Wir haben die Führung ausgetauscht und einen Detailplan aufgestellt, mit dem wir schnell wieder die erforderliche Qualität und Profitabilität erreichen wollen."

Das Unternehmen betreibt seit 2010 ein früheres Werk von Vought in Grand Prairie, Texas, das 747-Rumpfpanele zuliefert. Die Zeitung "Seattle Times" berichtete, es habe Qualitätsprobleme mit einer größeren Zahl zugelieferter Teile gegeben. Boeing habe Verstärkungspersonal und Qualitätsinspektoren zu Triumph entsandt. Damit die nach Boeing-Vorgaben nachgebesserten Teile noch ihre Liefertermine schafften, würden sie mit eigens angemieteten Antononw An-124-Frachtern aus Texas nach Everett zur Endmontage geflogen.

Boeing baut derzeit 21 Boeing 747-8 im Jahr oder 1,75 Flugzeuge im Monat. Von bislang 107 bestellten Flugzeugen der Passagier- und Frachtversionen sind bereits 54 Flugzeuge ausgeliefert. Der bevorstehende Programmstart der zweistrahligen Boeing 777X dürfte die Absatzchancen der 747-8 eher dämpfen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Neuer Jumbo in neuen Farben Lufthansa schickt Boeing 747-8 auf die ILA

27.04.2018 - Nach der A380 und der An-225 kommt mit der Boeing 747-8 auch das größte US-Verkehrsflugzeug auf die ILA. Lufthansa entsendet einen ihrer Vierstrahler am Sonnabend zur Stippvisite auf das Messegelände. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

16.04.2018 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Neue Jumbos für den US-Präsidenten Boeing-Einigung über nächste Air Force One

28.02.2018 - Boeing und das Weiße Haus haben sich auf den weiteren Fortgang des Beschaffungsvorhabens für die nächste "Air Force One" des US-Präsidenten geeinigt. Dafür werden zwei bereits produzierte Boeing 747-8 … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

23.02.2018 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt