16.10.2015
FLUG REVUE

Erster Dreamliner-Kunde in TaiwanBoeing 787-10 für EVA Airways

EVA Airways hat eine Kaufabsichtserklärung für bis zu 24 787-10 und zwei zusätzliche 777-300ER (Extended Range) unterschrieben.

Boeing 787-10 Eva Air

Boeing 787-10 im Design von EVA Air. Grafik und Copyright: Boeing  

 

Laut Boeing wird EVA Air damit zum „787-10 Erstkundenteam“ gehören. Das Geschäft wird zu Listenpreisen einen Wert von mehr als acht Milliarden Dollar haben, so der Hersteller.

EVA Airways ist dabei, ihre Langstreckenflotte zu modernisieren und die 787-10 wir es der Fluggesellschaft ermögliche, neue Märkte vor allem in Südost-Asien, Ozeanien und Nordamerika zu erschließen.

Die Fluggesellschaft betreibt derzeit mehr als 37 Boeing-Flugzeuge in ihrer Flotte, darunter 21 777-300ER. Mit seiner Absicht, zwei weitere 777-300ER im Rahmen dieses Deals erwerben, wird EVA Airways offene Bestellungen für 15 777-300ER und fünf 777-Frachter sowie 24 787-10 haben. Die Flugzeuge werden sowohl direkt erworben als auch gemietet.



Weitere interessante Inhalte
Größter Dreamliner Boeing 787-10 erhält Musterzulassung

23.01.2018 - Die längste Dreamliner-Variante ist bereit für den kommerziellen Liniendienst. Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die ergänzende Musterzulassung erteilt. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

18.01.2018 - Boeing hat derzeit 171 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

17.01.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Stahlkasten mit Überlauf verhindert weitere Schäden Dreamliner-Batterie kocht über

06.12.2017 - Nach einer Batterieüberhitzung ist eine Boeing 787-8 von United Airlines am 13. November ohne weitere Probleme in Paris gelandet. Der von Boeing nachgerüstete, feuerfeste Stahlkasten verhinderte, wie … weiter

Dubai Airshow Emirates wählt 787-10 Dreamliner

12.11.2017 - Boeing und Emirates gaben auf der Dubai Airshow eine Absichtserklärung für 40 787-10 Dreamliner bekannt. Das Geschäft hat laut Listenpreisen einen Wert von 15,1 Milliarden Dollar, einschließlich … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert