07.11.2013
FLUG REVUE

Gestreckter DreamlinerBoeing 787-9: Erster Einsatz auf der Strecke Auckland-Perth

Die neue Boeing 787-9 wird bei ihren ersten planmäßigen Flügen zwischen Perth und Auckland unterwegs sein. Air New Zealand ist der Erstkunde für das neue Boeing-Muster und wird es ab Oktober auf der Strecke einsetzen.

Boeing 787-9 Air New Zealand

Air New Zealand ist Erstkunde für die Boeing 787-9. © Foto und Copyright: Boeing  

 

Air New Zealand ist die erste Fluggesellschaft, die die 787-9 in Dienst stellt. Das erste Flugzeug wird im Juli in Neuseeland erwartet. Dann soll es zunächst einige Flüge auf verschiedenen Routen nach Australien absolvieren, bevor es in den Linienbetrieb geht. Auf der Strecke Auckland-Perth fliegt Air New Zealand aktuell mit Boeing 777-200. Weitere geplante Routen für die 787 sind Auckland-Shanghai und Auckland-Tokio.

Air New Zealand hat zehn Boeing 787-9 bestellt. Bis Ende 2014 werden drei Flugzeuge erwartet. Die Flugzeuge werden 18 Sitze in der Business Class haben, 21 Premium-Economy-Sitze in 2-3-2-Anordnung sowie 263 Sitz in der Economy-Zone.

Der 787-9-Prototyp ist am 17. Sepember erstmals geflogen. Die 787-9 ist eine um sechs Meter gestreckte Ausführung der derzeit gelieferten -8-Version. Sie bietet 250 bis 290 Passagieren Platz und soll laut Boeing das Rückgrat der 787-Flotte werden.

 

Die neuseeländische Gesellschaft erregt immer wieder Aufsehen mit Flugzeugsonderlackierungen, wie die „Herr der Ringe-Decals“ auf drei Flugzeugen in den Jahren 2003 und 2004. 2011 wurde ein neuer Airbus A320 in den Farben der neuseeländischen „All Blacks“ Rugbymannschaft lackiert, 2012 folgte eine Boeing 777-300ER, die nach Firmenangaben das größte schwarz lackierte Flugzeug der Welt ist.



Weitere interessante Inhalte
ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Längste Version des Dreamliners ausgeliefert Boeing übergibt erste 787-10 an SIA

26.03.2018 - Mit einem Fest vor 3000 Gästen hat Boeing am Wochenende in Charleston den ersten Dreamliner der gestreckten Version 787-10 an einen Kunden übergeben. Singapore Airlines will den neuen Zweistrahler ab … weiter

Perth – London Qantas fliegt Nonstop von Australien nach Europa

25.03.2018 - Eine Boeing 787-9 von Qantas ist erstmals Nonstop von Australien nach Europa geflogen. Die 14498 km lange Strecke von Perth nach London Heathrow ist die drittlängste Linienverbindung weltweit. … weiter

Am Hauptsitz in Derby Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

22.03.2018 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt