13.09.2013
aero.de

DreamlinerBoeing 787-9 fliegt noch im September

Der Boeing 787-9 Prototyp ist startbereit. Die ZB001 werde innerhalb der nächsten 14 Tage zu ihrem Erstflug abheben, erfuhr aero.de aus Luftfahrtkreisen.

Der verlängerte Dreamliner soll seine Musterzulassung innerhalb von nur sechs Monaten erfliegen, bevor Air New Zealand die erste Maschine in ihre Flotte aufnimmt. Air New Zealand wird mit zehn 787-9 sukzessive ihre 767-Flotte ersetzen.

Die ersten kommerziellen 787-9-Ziele der Airline sollen Mitte nächsten Jahres Shanghai und Tokio sein. Man werde das Flugzeug aber auch auf mittleren Langstrecken nach Perth, Honolulu und Papeete einsetzen, sagte Air New Zealand-Chef Chris Luxon im Juni.

Für Boeing ist ein reibungsloses EIS der 787-9 nach den diversen Problemen bei der Einführung der 787-8 enorm wichtig. Mit 388 bestellten Flugzeugen entfallen gut 40 Prozent des Auftragsbestands im Dreamlinerprogramm auf das mittlere Modell.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Für Economy und Business Class WestJet bestellt fast 5000 Recaro-Sitze

13.06.2018 - Die kanadische Fluggesellschaft stattet ihre neuen Boeing 787 und Boeing 737 MAX mit Sitzen des Herstellers aus Schwäbisch Hall aus. … weiter

Patriotische Polen LOT-787 erinnert an Polens Unabhängigkeit

12.06.2018 - Boeing hat den neuesten Dreamliner für die polnische Fluggesellschaft LOT mit einer Sonderlackierung in den Landesfarben geschmückt. Damit soll der Zweistrahler an die Wiedererlangung der polnischen … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf