05.11.2010
FLUG REVUE

Boeing 787 auf Stippvisite in Paris und Amsterdam

Boeing hat einen Dreamliner zu einem Kurzbesuch nach Europa entsandt. An den Heimatbasen von Air France und KLM soll er um einen Großauftrag zugunsten des nordamerikanischen Herstellers werben.

Fotos im Internet zeigten den Dreamliner ZA006, also das sechste Testflugzeug, am Freitag abend am Pariser Flughafen Charles de Gaulle. Dort rollte das mit GE-Triebwerken ausgestattete Flugzeug für Präsentationen zur Werft von Air France. Anschließend reiste der Dreamliner nach Amsterdam weiter, bevor er am Sonnabend nach Seattle zurückkehrte.

Der Hinflug "BOE6" begann in Seattle (Boeing Field) am frühen Donnerstag morgen und führte über Süd-Grönland in geplanten 8 Stunden und 50 Minuten nonstop nach Paris CDG. Im Flugplan standen eine beantragte Reiseflughöhe von 39000 Fuß und eine Reisegeschwindigkeit von 494 Knoten. 

 

 




FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete