12.02.2013
aero.de

Boeing 787-Batterien - Kurzschlüsse durch Metallablagerungen?

Vor sechs Wochen brannte am Flughafen von Boston eine Lithium-Ionen-Batterie in einer Boeing 787 von Japan Airlines.

Das NTSB, die in solchen Fällen ermittelnde Bundesbehörde, fand bei einer Zerlegung des Akkus Anzeichen für Kurzschlüsse in einzelnen Zellen, nicht aber deren Ursache. Jetzt geht das NTSB einer ersten heißen Spur nach - mikroskopisch kleine Metallabscheidungen, sogenannte Dendriten, könnten die Brände ausgelöst haben.

Es werde gegenwärtig untersucht, ob Dendriten beim Batteriebrand von Boston eine Rolle gespielt haben, erklärte das NTSB am Dienstag gegenüber US Medien.

Dendriten können sich in Form feinster, verästelter Strukturen bilden wenn beim Landevorgang metallisches Lithium an der negativen Elektrode abgeschieden wird. Durch diese Strukturen können in den Zellen lokale Kurzschlüsse entstehen, die eine schnell ablaufende Wärmereaktion in Gang setzen und letztlich zur Überhitzung der gesamten Batterie führen.

Es werde aber weiterhin in alle Richtungen ermittelt, schränkte das NTSB ein. Dendriten würden derzeit nur als eine mögliche Ursache in Betracht gezogen.

Gleichwohl böten Dendriten auch eine plausible Erklärung für den Umstand, dass bislang nur einige Dreamliner mit Batterieproblemen zu kämpfen hatten. Im Flugbetrieb unterschiedlich lange Lade- und Entladezyklen der Batterien können die Entstehung von Dendriten laut Experten maßgeblich beeinflussen.

Boeing 787 Dreamliner - Chronologie der Ereignisse

Boeing 787 Dreamliner - Betreiber

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter

Längste Version des Dreamliners ausgeliefert Boeing übergibt erste 787-10 an SIA

26.03.2018 - Mit einem Fest vor 3000 Gästen hat Boeing am Wochenende in Charleston den ersten Dreamliner der gestreckten Version 787-10 an einen Kunden übergeben. Singapore Airlines will den neuen Zweistrahler ab … weiter

Am Hauptsitz in Derby Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

22.03.2018 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt