10.11.2010
FLUG REVUE

Boeing Dreamliner muss in Texas notlandenBoeing 787 muss bei Testflug in Texas notlanden

Wegen starker Rauchentwicklung in der elektrischen Anlage ist Dreamliner ZA002 bei einem Testflug am Dienstag in Texas notgelandet. Die Testmannschaft, mehrere Dutzend Ingenieure in der Kabine, wurde über Notrutschen in Sicherheit gebracht.

Nach Angaben des texanischen Fernsehsenders KENS5 aus San Antonio habe der Pilot des in ANA-Farben lackierten Flugzeugs laut eines örtlichen FAA-Sprechers am Dienstag gegen 15 Uhr Ortszeit wegen Rauchs in der Kabine einen Notfall erklärt und sei auf dem Flughafen in Laredo gelandet. Nach der sicheren Landung sei die Besatzung über Notrutschen evakuiert worden.

Die Zeitung "Seattle Times" meldete unterdessen, der Zwischenfall habe sich am Ende eines sechsstündigen Testfluges von Yuma nach Harlingen mit bis zu 40 Personen an Bord in einem Elektrikraum im hinteren Teil des Unterdecks ereignet. Dabei seien auch Flammen beobachtet worden.

Die Piloten hätten als Folge im Cockpit ihre Haupt-Fluglageanzeige (Primary Flight Display) verloren, außerdem die automatische Schubregelung und Teile der Triebwerks- und Flugsteuerung. Bei der Landung sei die Staudruckturbine (RAT) ausgefahren gewesen. Boeing soll dagegen bestreiten, dass das Primary Flight Display ausgefallen sei.

Laut Boeing hat Dreamliner ZA002 bisher bei 179 Flügen 558 Flugstunden und 25 Minuten absolviert. Die 787-Gesamtflotte war bisher 2373 Stunden und 40 Minuten in der Luft. Das wegen Problemen mit neuen Zulieferern bereits fast drei Jahre verspätete Programm steht unter hohem Zeitdruck, da Boeing bis Mitte Februar die Zulassung und die erste Auslieferung an ANA geschafft haben will. Boeing hat aktuell 847 feste Bestellungen für die 787.



Weitere interessante Inhalte
Dreamliner-Triebwerke von Rolls-Royce Weitere Trent 1000 von Problemen betroffen

11.06.2018 - Die technischen Schwierigkeiten mit Verdichterschaufeln des Antriebs für die Boeing 787 ziehen weitere Kreise. … weiter

Rolls-Royce Trent 1000 Package C Überarbeitete Verdichterschaufeln sollen bald getestet werden

30.05.2018 - Rolls-Royce arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung der technischen Probleme der Dreamliner-Triebwerke. … weiter

ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete