25.06.2010
FLUG REVUE

Boeing unterbricht Dreamliner-Testflüge für HöhenleitwerksinspektionBoeing: Alle Dreamliner müssen inspiziert werden

Boeing hat an den Höhenleitwerken mehrerer Boeing 787 Produktionsfehler entdeckt. Sämtliche Flugzeuge werden nun daraufhin überpüft. Auch die Testflotte ist davon betroffen.

Zweiter Prototyp 787 Start

Start des zweiten Boeing 787 Prototypen in Everett - bereits im Design von Startkunde ANA. Foto und Copyright: Boeing Media  

 

Boeing habe kürzlich einen Herstellungsfehler an den 787-Höhenleitwerken entdeckt, teilte der Hersteller heute mit. An mehreren Flugzeugen seien Unterlegscheiben falsch montiert worden und die zugehörigen Bolzen mit falschem Drehmoment angezogen worden. Deswegen müssten sämtliche Flugzeuge inspiziert werden.

Bei Flugzeugen in der Endmontage erfolge die Kontrolle im normalen Produktionsprozess. Eine Reparatur dauere jeweils bis zu acht Tagen. Das Auftreten solcher Probleme sei grundätzlich nicht ungewöhnlich. Sie würden nach eingespielten Verfahren gelöst. Berichte, die 787-Flugtestflotte sei "gegrounded" worden (habe ein Flugverbot) seien "inkorrekt", so Boeing. Man habe allerdings entschieden, sämtliche Flugtestflugzeuge noch vor dem nächsten Flug zu inspizieren. Dies werde jeweils ein bis zwei Tage erfordern.

Man erwarte, das Problem innerhalb des bestehenden Programmzeitplans lösen zu können. Die erste 787 solle weiterhin vor Jahresende an ANA ausgeliefert werden. Laut Boeing-Marketingvorstand Randy Tinseth sei der jüngste Fehler während der Endmontage einer Boeing 787 entdeckt worden.



Weitere interessante Inhalte
Dreamliner-Triebwerke von Rolls-Royce Weitere Trent 1000 von Problemen betroffen

11.06.2018 - Die technischen Schwierigkeiten mit Verdichterschaufeln des Antriebs für die Boeing 787 ziehen weitere Kreise. … weiter

Rolls-Royce Trent 1000 Package C Überarbeitete Verdichterschaufeln sollen bald getestet werden

30.05.2018 - Rolls-Royce arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung der technischen Probleme der Dreamliner-Triebwerke. … weiter

ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete