23.02.2015
FLUG REVUE

777X-Flügelhalle und 737-AuslieferungszentrumBoeing baut Flugzeugwerke aus

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing investiert in seine Infrastruktur und erweitert das Werk Everett derzeit um eine Halle zur Montage der riesigen CFK-Flügel für die 777X. Für die steigende 737-Produktion entsteht außerdem ein neues Auslieferungszentrum.

Boeing_777X_Flügelwerk_Everett_Baustelle

Boeing baut in Everett derzeit das neue Flügelwerk für die CFK-Flügel der künftigen Boeing 777X auf. Die neue Halle entsteht direkt neben den Endmontagetrakten, die man am rechten Bildrand erkennt. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die erst vor einem Jahr bekannt gemachte Erweiterung des Werks in Everett um das neue "777X Composite Wing Center" werde bereits mit Hochdruck gebaut, erklärte Boeing-Marketingsvorstand Randy Tinseth. Derzeit entstehe das stählerne Skelett der neuen Halle, die mit einer Fläche von 121.000 Quadratmetern der Größe von 25 amerikanischen Football-Feldern entspreche.

Die riesige Halle ensteht unmittelbar hinter den Produktionstrakten der 747, 767, 777 und 787 in Everett. Dort werden künftig die CFK-Flügel der Boeing 777X "gebacken", wozu noch im Laufe dieses Jahres drei große Autoklaven angeliefert würden, so Tinseth. Wegen der Größe der Flügel, die einen Transport mit dem "Dreamlifter"-Großraumfrachter ausschließt, hatte Boeing sich für einen Flügel-Produktionsstandort direkt neben der künftigen 777X-Endmontage entschieden.

Auch in Boeing Field schreite der Bau des neuen Auslieferungszentrums für die Boeing 737 voran, so Tinseth. Mit der Fertigstellung werde sich die Kapazität für Auslieferungen verdoppeln. Die Produktion der Boeing 737 steige von heute 42 im Monat auf 47 im Jahr 2017 und 52 pro Monat im Jahr 2018. Im alleinigen 737-Endmontagewerk Renton beginne der Bau der ersten Boeing 737 MAX noch in diesem Jahr. Die jetzigen Investionen in die Infrastruktur seien ein Schlüssel für den zukünftigen Erfolg von Boeing, so der Marketingvorstand.



Weitere interessante Inhalte
Prototyp WH001 kommt der Fertigstellung näher "Power On" bei der ersten Boeing 777-9

07.12.2018 - Beim ersten fliegenden Prototyp der Boeing 777-9 wurde erstmals die Elektrik eingeschaltet. Der Erstflug ist für 2019 geplant. … weiter

Piloten hätten Flug sofort abbrechen sollen Indonesischer Zwischenbericht zum Lion-Air-Absturz

28.11.2018 - Die indonesische Untersuchungsbehörde "Komite Nasional Keselamatan Transportasi" (KNKT) hat am Mittwoch einen ersten Zwischenbericht zum Absturz einer Boeing 737 MAX 8 von Lion Air veröffentlicht. … weiter

Final Body Join in Everett Boeing montiert erste 777-9

21.11.2018 - In Everett ist der Rumpf der ersten fliegenden Boeing 777-9 montiert worden. Mit 77 Metern Länge ist der Großraumzweistrahler das längste Passagierflugzeug, das Boeing je gebaut hat. Die erste 777-9 … weiter

Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner