08.12.2016
FLUG REVUE

Panoramablick für VIP-FluggästeBoeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und Landschaft.

Boeing BBJ Kabine mit Skyview-Panoramafenster

Aus dem neuen Skyview-Fenster im BBJ hat man einen ungewohnten Panoramablick auf Himmel und Landschaft. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die neue Option wurde am Dienstag in Dubai vorgestellt. Boeing bietet das sogenannte Skyview Panoramic Window in Zusammenarbeit mit GKN Aerospace/Fokker an. Es handelt sich um die größten Kabinenfenster, die jemals in einem Passagierjet installiert wurden. Die optionalen Panoramafenster sind für die auf der Boeing 737NG basierenden Modelle BBJ, BBJ 2 und alle drei MAX-Varianten des BBJ vorgesehen. Die erste Indienststellung ist für 2018 geplant.

Boeing BBJ mit optionalem Skyview-Panoramafenster

Das Panoramafenster wird typischerweise hinter dem Flügel installiert. Foto und Copyright: Boeing  

 

Das Skyview-Panoramafenster ist 1,40 Meter lang und 0,5 Meter hoch. Typischerweise wird es hinter dem Flügel installiert. Möglich sind aber auch weitere Positionen, die von der individuellen Version abhängen. GKN Aerospace Fokker bietet neben der ab 2018 neuen Option ab Werk auch Nachrüstlösungen an. Der Preis wurde nicht genannt.



Weitere interessante Inhalte
Aufbau der Luftfrachtsparte Alaska Air Cargo nutzt weltweit ersten 737-700 Umbaufrachter

02.10.2017 - Alaska Air Cargo hat die erste zum Frachter umgerüstete Boeing 737-700 in Dienst gestellt. Zwei weitere sollen folgen. … weiter

Irische Low-Cost-Airline Ryanair streicht weitere Flüge bis März

28.09.2017 - Die Niedrigpreis-Airline will ihr Wachstum diesen Winter verlangsamen und 25 Flugzeuge weniger einsetzen. … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Nur noch ein Kabinengepäckstück Ryanair ändert Handgepäckregeln

06.09.2017 - Um ihre Pünktlichkeit trotz höherer Auslastung zu verbessern, wird Ryanair ab November pro Fluggast nur noch ein Stück Handgepäck in der Kabine zulassen. Das bisher erlaubt zweite Handgepäckstück darf … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF