08.12.2016
FLUG REVUE

Panoramablick für VIP-FluggästeBoeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und Landschaft.

Boeing BBJ Kabine mit Skyview-Panoramafenster

Aus dem neuen Skyview-Fenster im BBJ hat man einen ungewohnten Panoramablick auf Himmel und Landschaft. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die neue Option wurde am Dienstag in Dubai vorgestellt. Boeing bietet das sogenannte Skyview Panoramic Window in Zusammenarbeit mit GKN Aerospace/Fokker an. Es handelt sich um die größten Kabinenfenster, die jemals in einem Passagierjet installiert wurden. Die optionalen Panoramafenster sind für die auf der Boeing 737NG basierenden Modelle BBJ, BBJ 2 und alle drei MAX-Varianten des BBJ vorgesehen. Die erste Indienststellung ist für 2018 geplant.

Boeing BBJ mit optionalem Skyview-Panoramafenster

Das Panoramafenster wird typischerweise hinter dem Flügel installiert. Foto und Copyright: Boeing  

 

Das Skyview-Panoramafenster ist 1,40 Meter lang und 0,5 Meter hoch. Typischerweise wird es hinter dem Flügel installiert. Möglich sind aber auch weitere Positionen, die von der individuellen Version abhängen. GKN Aerospace Fokker bietet neben der ab 2018 neuen Option ab Werk auch Nachrüstlösungen an. Der Preis wurde nicht genannt.



Weitere interessante Inhalte
Gewerkschaften rufen zu Arbeitskampf auf UPDATE: Ryanair-Streik am Mittwoch

11.09.2018 - Bei Ryanair wird für den morgigen Mittwoch in Deutschland ein eintägiger Streik angekündigt. … weiter

Boeing 737 MAX Shenzhen Airlines setzt auf Recaro-Sitze

10.08.2018 - Sowohl die Economy als auch die Business Class ihrer neuen Boeing 737 MAX lässt die chinesische Fluggesellschaft mit Flugzeugsitzen aus Schwäbisch Hall ausstatten. … weiter

Flugzeugstau in Renton Boeing: Probleme bei 737-Produktion

03.08.2018 - Nach Airbus hat nun auch Boeing Schwierigkeiten bei der ehrgeizigen Steigerung der Produktionsraten. Besonders im einzigen 737-Endmontagewerk Renton bei Seattle macht sich dies derzeit bemerkbar. … weiter

Turkish Airlines Täglich von Friedrichshafen nach Istanbul

27.07.2018 - Von Ende März 2019 an fliegt Turkish Airlines jeden Tag vom Bodensee-Airport zum neuen Flughafen in Istanbul. … weiter

Auswirkungen reichen bis Deutschland Flugbegleiterstreik bei Ryanair

25.07.2018 - Wegen eines Streiks ihrer Flugbegleiter kommt es am Mittwoch und Donnerstag im Netz von Ryanair zu jeweils rund 300 Flugstreichungen. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N