09.01.2018
FLUG REVUE

Auftragsbestand wächst auf 5864 JetsBoeing beendet 2017 mit Lieferrekord

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat im Gesamtjahr 2017 zum sechsten Mal in Folge die meisten Verkehrsflugzeuge ausgeliefert.

Boeing777X_Lufthansa 1

Boeing meldet ein Rekordjahr 2017 und rechnet für 2018 mit einer weiter stabilen Branchennachfrage. Ab 2020 soll auch die neue Boeing 777-9 ausgeliefert werden. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing meldete am Dienstag für 2017 neue Nettoabschlüsse, also bereingt um Um- und Abbestellungen, für 912 Flugzeuge im Listenwert von 134,8 Milliarden Dollar. Der Gesamt-Auftragsbestand sei damit auf 5864 Flugzeuge gewachsen. Zum sechsten Mal in Folge habe Boeing zudem mehr Flugzeuge als die Konkurrenz geliefert und 763 Verkehrsflugzeuge an die Kunden übergeben. 

Im 737-Programm erreichte Boeing einen neuen Höchststand mit der Erhöhung der Produktionsrate auf 47 Flugzeuge pro Monat im Laufe des Jahres und mit dem Beginn der Auslieferung der neuen 737 MAX, was zu einem Rekord von 529 Auslieferungen beitrug, darunter 74 der MAX-Baureihe. Im Dreamliner-Programm baute Boeing weiterhin mit der höchsten Produktionsrate für einen Großraumjet und erzielte 136 Auslieferungen für das Jahr.

"Die Rekordleistung ist ein Beleg für den Einsatz unserer Mitarbeiter und Zulieferpartner, die fortlaufend neue, innovative Ansätze entwickeln, die dazu beitragen, die treibstoffeffizientesten Flugzeuge für Kunden auf der ganzen Welt zu entwickeln, zu bauen und zu liefern", sagte Kevin McAllister, Präsident und CEO von Boeing Commercial Airplanes.

Boeing-Marketingvorstand Randy Tinseth erklärte, die Airline-Branche habe in den letzten drei Jahren zusammen mehr Gewinn gemacht, als in den kombinierten dreißig Jahren davor. Alleine 2017 sei laut IATA ein weltweiter Branchengewinn von 33 Mrd. Dollar gemacht worden. Die Airlines könnten sich wieder Flugzeugbeschaffungen leisten. Boeing werde alleine die 737-Produktion wegen starker Nachfrage 2019 auf 57 Flugzeuge pro Monat erhöhen. Auch für die Nachfrage nach sehr großen Flugzeugen sehe er für Frachter und Passagierflugzeuge optimistisch in die Zukunft, sagte er auf eine Frage der FLUG REVUE hinsichtlich der 747-8. Der Markt für Passagiere und Fracht bleibe auch 2018 stark. Die Nachfrage steige schneller als die Kapazität.



Weitere interessante Inhalte
Wirbelsturm "Florence" im Anmarsch Boeing unterbricht Betrieb in Charleston

11.09.2018 - Das Boeing-Flugzeugwerk in Charleston, seit 2012 einer der beiden Endmontagestandorte der Boeing 787, unterbricht ab Dienstag seinen Betrieb, um den anziehenden Wirbelsturm "Florence" abzuwarten. … weiter

Statische Testzelle für Belastungstests Boeing montiert ersten 777X-Rumpf

06.09.2018 - In Everett wurde die erste Boeing 777X komplettiert. Sie dient als Testrumpf für Belastungstests, bevor mit WH001 auch der erste fliegende Prototyp montiert wird. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

23.08.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Boeing 747-8 der Regierungsstaffel aus Qatar Junger VIP-Jumbo steht zum Verkauf

20.08.2018 - Das Spezialunternehmen AMAC Aerospace bietet eine qatarische Boeing 747-8 zum Verkauf an. Der noch junge Jumbo Jet der neuesten Version verfügt über eine aufwändige VIP-Kabinenausstattung. … weiter

Boeing 737 MAX Shenzhen Airlines setzt auf Recaro-Sitze

10.08.2018 - Sowohl die Economy als auch die Business Class ihrer neuen Boeing 737 MAX lässt die chinesische Fluggesellschaft mit Flugzeugsitzen aus Schwäbisch Hall ausstatten. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N