10.07.2018
FLUG REVUE

Neue Generation des größten Großraum-TwinsBoeing baut erste fliegende 777X

Im Boeing-Endmontagewerk Everett, nördlich von Seattle, hat die Endmontage der ersten beiden fliegenden Boeing 777X begonnen. Die Zweistrahler mit neuesten Triebwerken und neuen CFK-Flügeln entstehen auf einer nach Dreamliner-Vorbild modernisierten Taktstraße.

Boeing 777X erster fliegenden Prototyp im Bau

Boeing hat die Sektionsmontage der ersten beiden fliegenden 777-9 begonnen. Die gegenüber der 777-300ER leicht vergrößerten Kabinenfenster der 777X sind noch abgeklebt. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die ersten beiden Boeing 777X für die Flugerprobung sind Flugzeuge der größeren Version 777-9. Die 777X kombiniert den bewährten, aber in vielen Details verbesserten, Metallrumpf der bisherigen 777-300ER mit einem neuen CFK-Flügel hoher Streckung und neuen Triebwerken. Nach ersten Probebaugruppen, die für die Abnahme der Produktionswerkzeuge und -abläufe benötigt wurden und nach ersten Testbaugruppen sind die nun begonnenen beiden Rümpfe die ersten für die fliegenden Prototypen. 

Die Endmontagelinie der 777X, sie wird künftig im Wechsel auch noch übergangsweise die 777-300ER und 777F bauen, wurde für die neue Generation weit ins Halleninnere verlängert. Dafür wurden unter anderem im Hallenboden die Antriebssysteme für die automatisierten Transportfahrzeuge verlegt, die führerlos die Baugruppen an die Montagepositionen liefern. Neu ist auch eine Flügelmontageposition, an der eine lasergesteuerte Präzisionsanlage die riesigen CFK-Flügel genau  ausrichtet, um sie für immer mit der mittleren Rumpfsektion zu verbinden. Die CFK-Flügel werden, anders als die vorherigen  Metallflügel, die hochkant gestellt wurden, schon wie in der späteren Fluglage liegend gebaut und montiert.

Im Flug haben die Flügel der 777X eine Spannweite von 71 Metern. Jeder Flügel wird von zwei Holmen durchzogen, die 30 Meter lang sind. Flügelober- und -unterseite sind mit jeweils einem einzigen Panel beplankt. Die riesigen CFK-Panele baut und "backt" Boeing in einer neuen Halle, die direkt neben der Endmontagehalle in Everett neu gebaut wurde.



Weitere interessante Inhalte
Wirbelsturm "Florence" im Anmarsch Boeing unterbricht Betrieb in Charleston

11.09.2018 - Das Boeing-Flugzeugwerk in Charleston, seit 2012 einer der beiden Endmontagestandorte der Boeing 787, unterbricht ab Dienstag seinen Betrieb, um den anziehenden Wirbelsturm "Florence" abzuwarten. … weiter

Statische Testzelle für Belastungstests Boeing montiert ersten 777X-Rumpf

06.09.2018 - In Everett wurde die erste Boeing 777X komplettiert. Sie dient als Testrumpf für Belastungstests, bevor mit WH001 auch der erste fliegende Prototyp montiert wird. … weiter

Konzeptauto BMW Vision iNEXT reist um die Welt BMW nutzt 777 als fliegende Showbühne

29.08.2018 - Die BMW Group stellt ihr neuestes Konzeptfahrzeug iNEXT im Rahmen einer spektakulären Weltreise an Bord einer gecharterten Boeing 777F von Lufthansa Cargo vor. Starten wird der Flug am 9. September in … weiter

Deutsche Frachtairline wächst Elfte Boeing 777F für AeroLogic

29.08.2018 - Die Leipziger Frachtairline AeroLogic erhält eine elfte Boeing 777. Der zusätzliche Frachter wird von Lufthansa Cargo für die Tochter geleast und ausschließlich für Lufthansa Cargo vermarktet. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

23.08.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N