13.09.2016
FLUG REVUE

Verdreifachte Nachfrage nach GroßraumjetsBoeing: China wird erster "Billionenmarkt"

Der Flugzeughersteller Boeing erwartet in den nächsten zwanzig Jahren eine Verdreifachung der Nachfrage nach Großraumjets aus China. Den Löwenanteil der Nachfrage aus China werden aber Standardrumpfflugzeuge ausmachen. Sie lassen China zu Boeings erstem "Billionenmarkt" wachsen, der 17 Prozent der Weltnachfrage ausmacht.

Boeing 737-800 China United Airlines 9000 Auslieferung

Flugzeuge in der Größe der Boeing 737-800 werden den Großteil der Nachfrage aus China ausmachen, sagt Boeing voraus. Foto und Copyright: Boeing  

 

Laut der am Dienstag in Peking vorgestellten, neuesten Boeing-Marktstudie wird China in den nächsten 20 Jahren 6810 neue Verkehrsflugzeuge im Wert von 1,025 Billionen Dollar benötigen. Damit werde China der erste "Billionenmarkt" der weltweiten Flugzeughersteller.

Boeing-Marketingvorstand Randy Tinseth erwartet ein durchschnittliches Passagierverkehrswachstum in China von 6,4 Prozent in den nächsten 20 Jahren. Chinas Wirtschaftsentwicklung werde künftig stärker von Konsumentenbedürfnissen geprägt, wobei Luftverkehr eine Schlüsselrolle spiele. Die stark wachsende Mittelklasse und erleichterte Visabestimmungen für Chinesen stimulierten die Nachfrage nach Langstreckenflügen aus China.

Mit 5110 neuen Standardrumpfflugzeugen bis zum Jahr 2035 werden Jets mit einem Mittelgang drei Viertel der Nachfrage in China ausmachen. Niedripreisairlines und Direktflüge für Asiens Mittelklasse sorgen laut Boeing für den erwarteten Nachfrageschwerpunkt bei den "kleineren" Flugzeugen, vor allem nach der Boeing 737-800 und 737 MAX 8.

Mit 1560 neuen Großraumflugzeugen erwartet Boeing eine Verdreifachung dieses Segements in China. Allerdings verlagere sich hier der Schwerpunkt von sehr großen zu mittleren Großraumflugzeugen. Chinas heutiger Flugzeugbestand macht 18 Prozent der globalen Standardrumpfflugzeuge aus und rund fünf Prozent der globalen Großraumjetflotte.

Für den Frachtmarkt sagt Boeing einen Bedarf für 180 neue und 410 umgebauten Frachter aus China voraus.



Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Boeing nimmt am Flugprogramm teil

13.07.2018 - Auf der Farnborough International Airshow wird der US-Hersteller die Boeing 737 MAX 7 und die Boeing 787-8 Dreamliner im Flug zeigen. Ausgestellt werden Zivil- und Militärflugzeuge sowie Boeings … weiter

Neue Generation des größten Großraum-Twins Boeing baut erste fliegende 777X

10.07.2018 - Im Boeing-Endmontagewerk Everett, nördlich von Seattle, hat die Endmontage der ersten beiden fliegenden Boeing 777X begonnen. Die Zweistrahler mit neuesten Triebwerken und neuen CFK-Flügeln entstehen … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg