13.03.2013
FLUG REVUE

FAA genehmigt 787-BatterietestsBoeing erhält grünes Licht für 787-Testprogramm

Boeing hat gestern von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA die Genehmigung für den Testfahrplan erhalten, mit dem die Rückkehr des Flugzeugs in den Liniendienst ermöglicht werden soll. Der Testplan umfasst auch Flüge mit dem Dreamliner.

Der nächste Schritt auf dem Weg der Boeing 787 zurück in den regulären Liniendienst ist gemacht. Boeing hat von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) die Genehmigung erhalten, mit dem vorgelegten Testplan zu beginnen. Die Genemhigung umfasst auch mehrere Testflüge mit zwei Dreamlinern. Das Flugzeugmuster ist seit Monaten gegroundet, nachdem es Feuer an Bord einer 787 der JAL und einen Zwischenfall mit einer Batterie an Bord einer Maschine der japanischen ANA gegeben hatte.

Die von Boeing vorgeschlagenen Änderungen sehen nun einen veränderten Produktionsprozess der Batterien vor. Außerdem wird die Konstruktion der Batterien verändert. Zum Beispiel wird mehr Material zur thermischen und elektrischen Isolierung der einzelnen Batteriezellen eingesetzt, um diese besser voneinander zu trennen. Desweiteren wurde das Ladesystem der Batterie mit neuen Limits programmiert. "Wir haben eine ganze Palette von Lösungen in Zusammenarbeit mit internen und externen Batterieexperten erarbeitet, die drei Schichten von zusätzlichen Verbesserungen im Batteriesystem bieten", sagte Ray Conner, Präsident und Hauptgeschäftsführer von Boeing Commercial Airplanes bei der Vorstellung des Testplans.

Im Rahmen der Tests will Boeing unter Beteiligung der FAA zeigen, wie sich das neue System in normalen wie auch in abnormalen Situationen verhält. "Wir haben großes Vertrauen in unsere Lösung und den Zulassungsprozess. Bevor die 787 in den gewerblichen Dienst zurückkehrt, wollen unsere Kunden und ihre Passagiere die Sicherheit haben, dass die eingeführten Verbesserungen diese großartige Flugzeug noch besser machen. Das Testprogramm wird dies zeigen", sagte Conner.

Boeing 787 Dreamliner - Chronologie der Ereignisse

Bilderstrecke - Boeing 787 Dreamliner

Bilderstrecke - Boeing 787 Betreiber



Weitere interessante Inhalte
ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter

Längste Version des Dreamliners ausgeliefert Boeing übergibt erste 787-10 an SIA

26.03.2018 - Mit einem Fest vor 3000 Gästen hat Boeing am Wochenende in Charleston den ersten Dreamliner der gestreckten Version 787-10 an einen Kunden übergeben. Singapore Airlines will den neuen Zweistrahler ab … weiter

Am Hauptsitz in Derby Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

22.03.2018 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt