15.06.2010
FLUG REVUE

Boeing erhöht 737-Produktionsrate ab 2012Boeing erhöht die 737-Produktionsrate nochmals

Nachdem der Flugzeughersteller erst im Mai eine Erhöhung der monatlichen Produktion von 31,5 auf 34 Flugzeuge angekündigt hatte, stockte Boeing heute die geplante Fertigungsrate auf 35 Flugzeuge auf.<br />

Ab Anfang 2012 werde die Produktionsrate auf 35 Flugzeuge im Monat angehoben, kündigte Boeing heute an. Damit reagiere man auf das langfristige Marktwachstum und die hohe Nachfrage. "Unsere Kunden wandeln einerseits bestehende Optionen in Festaufträge um aber erteilen andererseits auch gänzlich neue Aufträge", erklärte Jim Albough, der Vorstandschef der Boeing-Zivilflugsparte. "Wir werden die Nachfrage weiter genau beobachten. Die Produktionserhöhung ist das Ergebnis unserer aktuellen Planungen und der Vorbereitung auf die Zukunft." 

Ab Oktober 2010 will Boeing die erste 737 mit der neuen Innenausstattung "Sky Interior" im Stil der 787 ausliefern. Ab Anfang 2012 wird der Treibstoffverbrauch durch Detailverbesserungen um zwei Prozent gesenkt.

Die Boeing 737 wird am Flugplatz Renton bei Seattle endmontiert und über ein Auslieferungszentrum am Flugplatz Boeing Field in Seattle an die Kunden ausgeliefert. Die von Boeing entwickelte rollende Taktstraßenfertigung "Moving Production Line" gilt weltweit als Vorbild im zivilen Flugzeugbau. Boeing hat bisher 8409 Boeing 737 verkauft, davon 5277 Boeing 737 der aktuellen NG-Familie.



Weitere interessante Inhalte
CFM56-7B-Triebwerke der Boeing 737 Southwest beendet Untersuchung der Bläserschaufeln

18.05.2018 - Die US-Niedrigpreisairline hat nach dem Flugunfall vom 17. April sämtliche CFM56-7B ihrer 737-Flotte inspiziert. Nun wurde das Ergebnis veröffentlicht. … weiter

BBJ für König und Regierung Neuer niederländischer Regierungsjet trifft ein

03.05.2018 - Am Mittwoch ist auf dem niederländischen Luftwaffenstützpunkt Woensdrecht fabrikneu der künftige Boeing-Regierungsjet unserer Nachbarn gelandet. … weiter

Nach Flugunfall mit Southwest-737 Auch jüngere CFM56-7B müssen untersucht werden

02.05.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat nach dem Triebwerksschaden bei Southwest vor etwa zwei Wochen eine weitere dringliche Lufttüchtigkeitsanweisung veröffentlicht. … weiter

Nach Triebwerksschaden bei Southwest Rund 500 CFM56-7B müssen zur Inspektion

23.04.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA und die europäische Agentur für Flugsicherheit EASA haben nach dem tödlichen Flugunfall bei Southwest dringliche Lufttüchtigkeitsanweisungen herausgegeben. … weiter

Umbaufrachter Boeing liefert ersten 737-800BCF aus

19.04.2018 - Der erste 737-800 Boeing Converted Freighter (BCF) wurde an GE Capital Aviation Services (GECAS übergeben, das den Frachter an die West Atlantic Group mit Sitz in Schweden verleast. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete