05.12.2016
FLUG REVUE

Air France übernimmt ihre erste 787Boeing liefert 500. gebauten Dreamliner aus

Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing gebaut hat.

Boeing 787 500th Auslieferung

Boeing hat den 500. Dreamliner ausgeliefert. Das Flugzeug wurde in Charleston an die Leasingfirma AerCap übergeben, die den jüngsten Zweistrahler wiederum an Air France vermietet. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Boeing 787-9 werde ab Januar auf der Route von Paris nach Kairo eingesetzt, teilte Boeing mit. Die Gruppe Air France-KLM hat insgesamt 18 Boeing 787-9 und sieben Boeing 787-10 direkt bestellt und weitere 12 Boeing 787-9 via AerCap geleast. Darunter ist auch das jetzt aus Everett übergebene Flugzeug, zugleich der 50. Dreamliner im Bestand der Leasingfirma. Im Bug sind im Abteil der Business Class diagonale Schlafsessel in der Anordnung 1+2+1 installiert. Dahinter folgen Premium Economy und Economy Class.

Air France begrüßt ihren ersten Boeing-Dreamliner mit einer Reihe von Sonderflügen. Am 7. Januar geht es von Paris-CDG nach Korsika und über das Mittelmeer, sowie über den Südwesten und die Cascogne, am 8. Januar stehen die Bretagne und ein Frankreich-Rundflug auf dem Programm. 

An Bord werden Champagner und Festessen serviert, alle Teilnehmer erhalten kleine Geschenke und eine vom Kapitän signierte Mitflugurkunde. Außerdem gibt es ein Gruppenfoto vor dem neuen Flugzeug. Die Sonderflüge werden für jeweils 249 Euro in der Economy Class, 349 Euro in der Premium Economy Class und 787 Euro in der Business Class angeboten.

Frankreich ist am Boeing-787-Programm auch als wichtiger Zulieferer beteiligt. So sind Dassault Systèmes, Safran Landing Systems, Safran Electrical & Power, Latécoère, Michelin, Radiall, Thales und Zodiac Aerospace beteiligt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Pressebericht über Einstellung Will Air France ihre Tochter "Joon" schließen?

30.11.2018 - Die vor einem guten Jahr gegründete Air-France-Tochter "Joon" soll vor dem Aus stehen. Das berichten französische Medien. Dies habe Konzernchef Benjamin Smith intern bereits beschlossen. … weiter

Neuer Vorstandschef fällt Entscheidung Les Echos: Air France will A380-Flotte verkleinern

23.11.2018 - Die französische Fluggesellschaft Air France plant eine deutliche Verkleinerung ihrer A380-Flotte. Die meldet die französische Zeitung "Les Echos" unter Bezugnahme auf den neuen Vorstandsvorsitzenden … weiter

Neue Bestellung für Boeing 787-9 United stockt Dreamliner-Flotte auf

01.10.2018 - Mit einem Auftrag von United Airlines für neun 787-9 hat Boeing dieses Jahr nun netto über 100 Dreamliner verkauft. … weiter

Wirbelsturm "Florence" im Anmarsch Boeing unterbricht Betrieb in Charleston

11.09.2018 - Das Boeing-Flugzeugwerk in Charleston, seit 2012 einer der beiden Endmontagestandorte der Boeing 787, unterbricht ab Dienstag seinen Betrieb, um den anziehenden Wirbelsturm "Florence" abzuwarten. … weiter

Leeres Flugzeug wurde geschleppt Hi Fly-A380 kollidiert mit Passagierbrücke

10.09.2018 - Der Airbus A380 von Hi Fly ist am Freitagabend am Pariser Flughafen Charles de Gaulle beim Einparken am Gate mit einer Passagierbrücke zusammengestoßen und beschädigt worden. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner