06.09.2018
FLUG REVUE

Statische Testzelle für BelastungstestsBoeing montiert ersten 777X-Rumpf

In Everett wurde die erste Boeing 777X komplettiert. Sie dient als Testrumpf für Belastungstests, bevor mit WH001 auch der erste fliegende Prototyp montiert wird.

Boeing 777X statische Testzelle

Als ersten Rumpf einer 777X hat Boeing die statische Testzelle komplettiert. Im Hintergrund warten bereits Sektionen des ersten fliegenden Prototyps WH001 auf die mittlere Rumpfsektion mit dem Flügel. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing veröffentlichte am Mittwoch Videobilder des Testrumpfs. Er wird für die Belastungstests in einem Metallgerüst benötigt, in dem man die späteren Fluglasten bis hin zur Bruchlast aufbringen kann. Diese nicht fliegende 777X erhält deswegen keine Avionik, keine Systeme, kein Leitwerk und keine Triebwerke, sondern nur entsprechende Ballastgewichte. Sie muss nachweisen, dass der Zweistrahler strukturell alle errechneten Lasten praktisch verträgt.

Bei den Tests werden auch die Flügelspitzen gewaltsam hochgebogen, wie bei einem scharfen Abfangen aus einem Sturzflug. Bei der originalen Boeing 777 wurden die Flügel im "Ultimate Load"-Belastungstest 8,1 Meter nach oben bewegt. Der aerodynamisch neu profilierte Flügel der 76,7 Meter langen 777X besteht größtenteils aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff. So sind auch Holme und Beplankung aus CFK.

Dieser Flügel mit -ausgeklappt- 71,8 Metern Spannweite dürfte sich noch stärker verbiegen. Nach dem Hochklappen der Flügelspitzen liegt die Spannweite noch bei 64,8 Metern. Damit passt die 777X an Großraumflugzeug-Gates der Kategorie E und auf schmalere Rollwege. Im beweglichen Teil der Flügelspitzen befinden sich keine Steuerflächen oder Hydraulikleitungen. Damit kann dieser Bereich konstruktiv einfach ausgelegt werden und ist wartungsarm. Der Schwenkmechanismus befindet sich im festen Teil des Flügels.

Boeing 777X Fluegelspitze Statischer Testrumpf

Die Winglets der Boeing 777X sind am Boden hochklappbar, damit sie an Flughäfen platzsparender parken kann. Dieses Foto stammt vom Flügel der statischen Testzelle, der ersten komplettierten Boeing 777X. Foto und Copyright: Boeing  

 

Direkt nebenan wartet bereits die erste fliegende Boeing 777X auf ihre mittlere Rumpfsektion mit den beiden Flügeln. Dieser Prototyp WH001 ist das erste von vier in der Flugerprobung genutzten Flugzeugen. Als sechste Test-777X folgt schließlich noch ein Testrumpf für Ermüdungstests, der zur Zulassung für Tests der Materialermüdung über die Gesamtlebensdauer und der Schadensausbreitung benötigt wird. Die erste 777X, ein Flugzeug der größeren Variante 777-9, wird 2019 zum Erstflug starten. 2020 will Boeing das erste Kundenflugzeug ausliefern. Boeing hat bisher 326 Bestellungen von sieben Airline-Kunden für die Boeing 777-9 und 777-8 erhalten.



Weitere interessante Inhalte
Wirbelsturm "Florence" im Anmarsch Boeing unterbricht Betrieb in Charleston

11.09.2018 - Das Boeing-Flugzeugwerk in Charleston, seit 2012 einer der beiden Endmontagestandorte der Boeing 787, unterbricht ab Dienstag seinen Betrieb, um den anziehenden Wirbelsturm "Florence" abzuwarten. … weiter

Konzeptauto BMW Vision iNEXT reist um die Welt BMW nutzt 777 als fliegende Showbühne

29.08.2018 - Die BMW Group stellt ihr neuestes Konzeptfahrzeug iNEXT im Rahmen einer spektakulären Weltreise an Bord einer gecharterten Boeing 777F von Lufthansa Cargo vor. Starten wird der Flug am 9. September in … weiter

Deutsche Frachtairline wächst Elfte Boeing 777F für AeroLogic

29.08.2018 - Die Leipziger Frachtairline AeroLogic erhält eine elfte Boeing 777. Der zusätzliche Frachter wird von Lufthansa Cargo für die Tochter geleast und ausschließlich für Lufthansa Cargo vermarktet. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

23.08.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

06.08.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N