19.05.2015
FLUG REVUE

Geschäftsreiseflugzeug mit FlügelverlängerungenBoeing rüstet BBJ serienmäßig mit Split-Scimitar-Winglets aus

Boeing hat auf der Fachmesse EBACE in Genf angekündigt, die hauseigene Flugzeugreihe Boeing Business Jet (BBJ) auf Basis der Boeing 737 standardmäßig mit Split-Scimitar-Winglets auszustatten.

Boeing 737 Boeing Business Jet BBJ Split Scimitar

Die Geschäftsreiseversion der Boeing 737, der Boeing Business Jet (BBJ), wird künftig serienmäßig mit Split-Scimitar-Winglets ausgestattet. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Wingletbauart, deren Form man wörtlich als "doppelte Krummsäbel" übersetzen kann, werde künftig standardmäßig am BBJ installiert, teilte Boeing mit. Damit sei die 737 als BBJ der erste Geschäftsreisejet mit Split Scimitars. Gebaut werden die Flügelspitzenverlängerungen bei Aviation Partners Boeing. Sie können auch an vorhandenen BBJ nachgerüstet werden.

"Unsere Kunden werden die besseren Flugleistungen und das Design schätzen", sagte David Longridge, Präsident von Boeing Business Jets. Mit der aerodynamischen Flügelspitzenoptimierung, die den induzierten Widerstand senkt und die Steigleistungen verbessert, schafft der BBJ bei einer typischen 11000-Kilometer-Langstreckenmission 2,2 Prozent mehr Reichweite und ist dann etwa für Gegenwind, Warteschleifen oder entfernt liegende Ausweichflughäfen besser gerüstet.

Boeing führt auf der Messe EBACE in Genf bereits einen BBJ in der neuen Konfiguration vor. Boeing Business Jets bietet Geschäftseiseversionen der Boeing 737, 737MAX sowie der 787, 777 und 747-8 an. Erst am Montag hatte Boeing den jüngsten Verkauf eines weiteren 737BBJ und einer 787 in der Geschäftsreiseausführung bekannt gegeben.



Weitere interessante Inhalte
A320-Einheitsflotte Germania bereitet Abschied von Boeing 737 vor

16.01.2018 - Die deutsche Airline ersetzt ihre Boeing 737-700 durch Airbus-Zweistrahler. Schon in den kommenden Monaten sollen die ersten 737 ausgemustert werden. … weiter

Pegasus Airlines Boeing 737-800 rutscht fast im Meer

15.01.2018 - Am Samstagabend kam eine Boeing 737 von Pegasus Airlines von der Landebahn in Trabzon ab. Wie durch ein Wunder wurde keiner der 168 Menschen an Bord ernsthaft verletzt. … weiter

Auftragsbestand wächst auf 5864 Jets Boeing beendet 2017 mit Lieferrekord

09.01.2018 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat im Gesamtjahr 2017 zum sechsten Mal in Folge die meisten Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. … weiter

Vertrag unterzeichnet flydubai kauft 175 Boeing 737 MAX

22.12.2017 - Boeing und flydubai haben die größte Standardrumpf-Jetbestellung im Nahen Osten abgeschlossen. Der Deal, der 175 Flugzeuge und Optionen für weiter 50 Jets beinhaltet, hat einen Wert von 27 Milliarden … weiter

Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?