15.07.2010
FLUG REVUE

Boeing-Schanghai erhält EASA-Wartungszulassung

Ein chinesisches Wartungsunternehmen von Boeing hat jetzt die EASA-Wartungszulassung erhalten. Damit dürfen die Chinesen Boeing-Jets nun auch gemäß europäischen Vorschriften warten.

Boeing Shanghai Aviation Services Co., Ltd (Boeing Shanghai) hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass man die Zulassung der European Aviation Safety Agency (EASA) als Wartungsunternehmen erhalten habe.

Die EASA-Zulassung reiche bis zur Grundüberholung von Boeing 737NG und Boeing 767-200 und 767-300. Das Unternehmen verfüge bereits über ähnliche Zulassungen der Behörden aus den USA, Korea, Thailand, Bangladesch und Bermuda.

"Jetzt haben europäische Kunden Zugang zu hochwertigen, kostengünstigen und effizienten Wartungseinrichtungen mit einer einzigartigen Herstelleranbindung", sagte Boeing-Shanghai-Vorstandschef Bernard Hensey. Boeing Shanghai wurde im Juni 2006 als Joint Venture von Boeing, der Flughafenbehörde Shanghai Airport Authority und Shanghai Airlines gegründet.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

22.06.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

20.06.2018 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter

Neue Pläne für eine Space Force Präsident Trump will neue Weltraum-Waffengattung

19.06.2018 - Als neue Teilstreitkraft für die Beherrschung des Weltalls hat der amerikanische Präsident Donald Trump neue Pläne zur Gründung einer "Space Force" angekündigt. Im vergangenen Jahr hatte der US … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Für Economy und Business Class WestJet bestellt fast 5000 Recaro-Sitze

13.06.2018 - Die kanadische Fluggesellschaft stattet ihre neuen Boeing 787 und Boeing 737 MAX mit Sitzen des Herstellers aus Schwäbisch Hall aus. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete